th-and-you.com
Photobucket Photobucket
Photobucket
Photobucket
Photobucket
Photobucket
Photobucket
Photobucket
Photobucket
Photobucket
Photobucket
live »15.12.2010 Showcase, Tokio (Japan) tv »derzeit sind leider keine TV-Termine bekannt|currently we've no info about tv-dates!

 

Nick: Traenenschwer_
Name: Maike
Alter: Bald 18
Wohnort: Königsbronn (BaWü

 

 

Warum machst du dieses Interview mit?
Weil ich anderen gerne meine Meinung mitteile.

Kennst du th-and-you.com? Was hälst du von der Seite?
Jetzt kenn ich sie. Werd mal vorbei schaun.

Seit wann bist du Fan?

August 2005

Hast du einen Favoriten? wenn ja, wer?
Mh .. anfangs Bill, so richtig mit verliebt sein, aber mittlerweile .. 'Favoriten' kann mans nich mehr nennen. Ich lieb die ganze Band, weil sie zusammengehört, auch wenn ich Gustav an sich momentan unsympathisch finde, Bill dagegen sehr attraktiv und Tom auch sehr heiß. Aber das kann man nicht Favoriten nennen.

Gab es Zeiten, in denen du dachtest, du wärst keiner mehr?
Nein. Nie!

Was hat sich in der Zeit, wo du Fan bist verändert?
Anfangs fand ich alles toll, was die Jungs machen. Aber es ist ja klar, dass sich die ansichten und die denkweiße ändert, innerhalb von 5 Jahren. Trotzdem liebe ich sie wie anfangs. Nur anders .. intensiver, weil ich sie eben jetzt 'kenne', im Gegensatz zu 2005. Ich hab meine komplette Jugend mit ihnen und ihrer Musik verbracht. Ich hab sie aufwachsen sehen und sich entwickeln. Das ist was Besonderes, auch wenn man sich nicht persönlich kennt.

Was unterscheidet dich von anderen Fans?
Es gibt mit sicherheit Fans, die gleich denken wie ich. Aber eben welche von denen ich mich so unterscheide und welche, von denen ich mich anders unterscheide.

Was würdest du für Tokio Hotel tun? In wie fern?

Also sterben würd ich nicht für sie. Was bringt's mir, wenn ich tot bin, hab ich ja genauso wenig von ihnen, als wenn sie tot wären. Wobei ich mir immer denke, hätte ich die Wahl, zuzusehen, wie Bill gefoltert und gequält wird, oder selbst gequält zu werden und im Gegenzug würde Bill freigelassen, würd ich die Schmerzen auf mich nehmen. Weil ich's einfach allgemein viel schlimmer finde, Leute, die man liebt leiden zusehen, als wenn ich selbst leide.
Was Geld angeht .. soviel wie eben in meinem Büget ist. Und hinter ihnen steh ich seit Anfang. Also da kann mir keiner was vormachen, verteidigen tu ich sie bis auf's Blut. Wobei ich auch zugeb, wenn ich was nicht so gut finde, was sie machen.

Hat Tokio Hotel etwas in deinem Leben bewirkt? verändert?
Ja. Dadurch, dass ich von anfang an zu meinem Fandasein gestanden hab und viele mich deshalb dumm angemacht haben, bin ich sehr selbstbewusst geworden. Ihre Lieder und einfach dass es sie gibt, gibt mir so unendlich viel. Ich hatte so 2007 manchmal so meine extremen Depriphasen, ich weiß nicht was wär, wenn TH nicht gewesen wären. Ich dachte immer "Wenn du dich jetzt umbringst, bekommst du die neuen Lieder von TH nicht zu Ohren" etc. Sie waren mein einziger Lebenssinn. Das ist krass. Ich liebe diese Band so unendlich für alles, was sie getan haben, das kann man in Worten nicht beschreiben. Entweder man fühlt genauso, oder man kanns nicht nachvollziehen.

Hat dich die Band oder ein Mitglied schonmal enttäuscht? wann und warum?

Hmm .. manchmal find ichs schade, dass Bill und Tom Sachen so übertrieben darstellen, für ihr Image. Z.b. ihre Liebe zu Hunden/ Tieren. Ich glaub, das ist etwas übertrieben, wobei das gut sein kann, dass man im Biz eben so handeln muss. Und von enttäuschen kann man da nicht reden. Das ist eben meine Meinung, aber ist ja ihr Ding, was sie tun und lassen und was sie für richtig empfinden. Vllt ist es ja auch nicht übertrieben und sie sind einfach so, wer weiß.
Ah ! Jetzt fällt mir was ein, was mich WIRKLICH enttäuscht hat. Dass sie beim Radio Regenbogen Award 2010 nicht auf dem Teppich waren. Wenn sie schon einmal in BaWü sind. Und uns lassen sie am Teppich, bis die Show beginnt in dem Glauben die Jungs kommen noch. Wobei da die Jungs wieder nichts für können. Aber dass sie da waren, aber ihren Arsch nicht mal kurz auf den Teppich bewegen konnten, DAS hat mich richtig enttäuscht. Kein Statement, keine Entschuldigung, keine Erklärung. Nichts. Da dacht ich echt nur so, das kann's echt nicht sein. Wirklich nich. Das hat ein bisschen gebraucht, bis ich wieder runtergekommen war. Das war nämlich nicht nur Enttäuschung, sondern da waren auch Wut und sogar ein bisschen Hass dabei.

Fühlst du dich von der Band im Stich gelassen?

Ein bisschen, weil sie so viel im Ausland sind und wirklich gar nich mehr in DE. Und wenn sie in DE sind, dann nur im Norden oben. Süden hat Arschkarte. Schon fast immer. Aber muss wohl so sein, wenn sie denn mal wieder mehr Termine hier machen, find ich das okay.

Im Folgenden bitten wir dich in einem Text zu schreiben Alles, was dir einfällt zu deinem Leben als Fan. Hast du schon besondere Aktionen für Tokio Hotel gemacht? Irgendwelche verrückte Dinge? Wie lange glaubst du gibt es Tokio Hotel noch?
Warum haben die Jungs deiner Meinung nach so einen Erfolg?

Als alles angefangen hat hab ich mit ner ehemaligen Freundin nen ewig langen Fanbrief angefangen. Bis 15 Meter sind wir gekommen. Er liegt immer noch in meinem Schrank : D Verrückte Dinge .. nein, so war ich noch nie drauf .. an Konzerten bin ich echt hinterfotzig und komm IMMER nach vorne, da vergess ich alles andere, meine Freundin hat das passend ausgedrückt: "Wenn's um die erste Reihe bei TH geht, wirst du zum Amokläufer." Ahja und auf der HUMANOID Tour hab ich einen Tag vorher beschlossen, dass ich nach Genf aufs Konzert gehe, weil Karten verschenkt wurden. Schnell Fahrer gesucht, zum Glück gefunden und das dann echt durchgezogen. DAS war das verrückteste, das ich je getan hab. "Hey, ich hab grad beschlossen, ich fahr morgen 6 Stunden nach Genf auf's Konzert. N und A holen mich ab, hab sie gestern im Internet kennengelernt. Karte wird mir geschenkt ich hoff einfach mal, die Frau kommt wirklich. Wir pennen im Auto, ich nehm Schlafsack mit. Tschüss." Waren meine Worte zu meiner Ma und sie nur so "Okay, viel Spaß" Ich werd's nie vergessen. Und dann auch noch 2. Reihe bei Tom, ein lächeln der Twins wegen des Plakates. Ja .. spontane Aktionen sind immer die tollsten (:
Wie lang es die Jungs noch gibt .. so erfolgreich .. hm, ich denke schon noch ein paar Jährchen (:
Und was den Erfolg ausmacht .. einfach, dass sie damals deutsch gesungen haben und so anders waren als alle anderen. Sie waren zur richtigen Zeit am richtigen Ort. Ich denke Bills androgynität spielt eine sehr wichtige Rolle, wenn nicht die wichtigste neben der Musik. Optik und Image ist einfach das A und O wenn man erfolgreich sein will. Und Individuell rüberzukommen, anders aber trotzdem man selbst und glaubhaft. Man muss sein Ding überzeugend rüberbringen. Das haben sie geschafft. Früher etwas mehr als jetzt find ich, aber das ist ansichtssache.

                                                                                

Was genau macht Gustav für dich unsympathisch, wo doch gar nichts sagt, was ihn unsympathisch machen könnte?
Ich weiß auch nicht genau. Früher war er wie so ein Teddy, so süß und hat immer gelacht. Zwar auch nicht viel gesagt, aber wenigstens gelacht. Und jetzt sagt er nichts mehr und hat keinerlei Gefühlsausdrücke im Gesicht, und falls er doch mal einen hat,
dann so like "Ist mir doch egal was hier passiert, ich will in mein Bett." Klar, vielleicht ist er privat ganz anders, als in der  Öffentlichkeit, aber mir kommt's so rüber, als ob er kein Bock auf das ganze hat. Aber vielleicht ist er auch nur ein stiller Genieser. Auf jeden Fall find ich eben, dass man ihm früher total die Freude angesehen hat und den Spaß, den er hat. Jetzt nicht mehr. Und ich denk, er ist total penibel und ordentlich und wird zur totalen Zicke, wenn ihm was nicht passt. Da würd ich glaub total mit ihm aneinander geraten.

Welches ist dein Lieblingsbild der Band oder auch eines einzelnen Mitglieds?

Oh, das ist ganz schwer. Das ändert sich öfters, da muss ich leider passen. Wobei ich das wirklich sehr liebe. .. Ich finds grad nicht. Das was mal als Poster in der BRAVO war, 2005, wo die Jungs so hinten in einem LKW drinstehen ... wisst ihr? Ansonsten such ich nochmal.

Wie weit denkst du, kann man eine Band 'kennen', wie du schreibst?

In so fern eben, wie sie sich geben. Klar wird da vielleicht nur die Hälfte stimmen und die andere Hälfte ist gelogen, aber auch das kann man einschätzen. Das hört sich jetzt vielleicht dumm an, aber ich finde Psychologie sehr interessant und ich rede Stundenweiße mit meiner Freundin darüber, wie Bill wohl wirklich ist. Wie er ist und sich gibt, wenn keine Kameras dabei sind, wenn er bei seiner Familie ist. Wie er eben wirklich ist. Und auch eben durch die Lieder wächst man mit ihnen. Wie sie sich geben, und entwickelt haben seit 2005. Das sind immerhin 5 Jahre, ein halbes Jahrzehnt. Ich denke, da kann man schon viel erfahren bzw 'kennenlernen', wenn man will. Was dann schlussendlich von den Gedanken, die man sich über die Jungs macht wirklich stimmt, das wird man wohl nie erfahren.

Hast du schon viele schlechte Erfahrungen mit anderen Menschen gemacht, weil du Fan bist?

Nein eigentlich gar nicht, wenn ich ehrlich bin. Klar kamen vorallem anfangs immer dumme Sprüche und vorallem Freunde haben mich 'aufgezogen', aber so, dass ich gemobbt wurde oder sogar geschlagen, war das nie bei mir. Von so assozialen Leuten kamen zwar mal assoziale Sprüche, was mich aber nach einer gewissen Zeit gar nicht mehr gejuckt hat. Mittlerweile weiß man ganzes Dorf, dass ich TH Fan bin und haben es auch weitgehend einfach akzeptiert. Klar kommen manchmal noch Bemerkungen am Rande, von Freunden eben oder so, aber das ist auch nicht böse gemeint. Von daher bin ich eigentlich ziemlich gut dran, was das angeht.

Stell dir vor, die Band löst sich auf, einfach, weil sie keine Lust mehr haben, etwas anderes ausprobieren wollen.
Wie stellst du dir deinen Tag vor?

Mein Tag? Ich würde in meinem Zimmer sitzen und heulen. Nicht nur einen Tag. Und ich würde, so fern reden möglich wäre, mit meiner Freundin telefonieren. Aber da will ich wirklich nicht drüber nachdenken.

Was würdest du der Band sagen, wenn du sie jetzt treffen könntest?
Da gibt es einmal die Version, die ich gerne sagen würde, aber die Zeit nicht reichen würde und einmal die Version, auf die es rauslaufen würde a la:
"Hey .. oh bekomm ich ein .. *zitterzitter* auto .. gramm .. b .. bitte?" etc
Die erstere wäre die:
"Danke für alles. Danke dafür, dass es euch gibt, dass ihr eure Lieder mit uns teilt. Danke für all die schönen Konzerte, für die Momente, in denen ich in meiner eigenen Welt war; in eurer Welt.
Für die Momente, in denen ich alles vergessen konnte. In denen alles einfach perfekt war. Ihr. Ich. Eine Halle. Eure Lieder. Mehr brauche ich nicht. Wirklich nicht. Ich habe soviel durch euch gelernt, ohne euch persönlich zu kennen. Ihr habt mein Leben bereichert und ich bin euch wirklich so unendlich dankbar für alles. Ihr wart noch nie 'nur' eine Band für mich. Ihr seid mehr. Viel mehr. Danke."
Oh Gott, ich liebe diese Band (:

Sonst noch irgendwas, was du loswerden willst?

Ich hoff, ich muss die Fan Zeit nie missen. Ich liebe es, auf Konzerten Leute kennenzulernen, die denken und fühlen wie ich. Das ist ein so tolles Gefühl.
Danke Leute :*

                                                                                

Was haltet ihr vom Interview?
Lasst doch ein paar Kommentare da! (:

Rita am 29.8.10 19:37


 

FC-Nick: .Unperfect.
Name: Nina
Alter:
17
Wohnort:
Eggebek, Kleines Dorf in der Nähe von Flensburg

 

 

Warum machst du dieses Interview mit?
Weil ich es einfach mag, Fragen zu meinem Fan-Sein zu beantworten .

Kennst du th-and-you.com? Was hälst du von der Seite?

Also, kannte ich ehrlich gesagt noch nicht, aber ich war vorhin drauf und ich fand die Seite doch recht ansprechend

Seit wann bist du Fan?

Seit Beginn, also so Ende Juli/Anfang August 2005, als die ersten Artikel in der Bravo erschienen sind .

Hast du einen Favoriten? wenn ja, wer?

Ach gott, das schwankt immer so hin und her, zwischen Bill und Tom, im Moment und grundsätzlich ist es aber eher Tom, aber ich hab halt manchmal so meine Bill - Phase

Gab es Zeiten, in denen du dachtest, du wärst keiner mehr?

Also, so richtig, wo ich mir gedacht hab: Nee, ich will nix mehr von denen wissen, das gab es nie. In der Zeit, wo sie ihre ersten Amerika-Sachen geregelt haben, da ist das Interesse zeitweise ein bisschen weniger geworden, war jedoch nie komplett verschwunden.
Also im Grunde : nein, gab es nicht

Was hat sich in der Zeit, wo du Fan bist verändert?

Soviel kann ich dazu eigentlich nicht sagen, ich kann nur sagen, dass ich mich persönlich definitiv positiv verändert hab.
Ich will nicht sagen : Ja, durch die Jungs bin ich ein komplett anderer Mensch geworden, aber sie haben mich schon beeinflusst, ich bin selbstständiger/eigenständiger geworden, auch unabhängiger, dadurch, das Leute halt meinten : ja, ich will nix mit dir zutun haben, weil du fan bist und so .
Auf jeden Fall hat sich einiges zum positiven verändert .
Und falls das jetzt nicht dadrauf bezogen war, sondern eher auf mein Fansein an sich : ich bin definitiv nicht mehr so grützelig wie noch am Anfang
Ich schäme mich so für die ersten 3 Jahre meiner Fanzeit, wie schlimm ich war Ich hatte mein komplettes Zimmer voll mit Postern, 500 Stück warens.
ich hätte für die Jungs, besonders für Tom, alles getan.
Zudem habe ich alles geglaubt, was in irgendwelchen Zeitschriften stand
Inzwischen denk ich mir echt : oh man, wie ich damals drauf war .
Klar, man ist älter geworden und andere Dinge sind einfach wichtiger geworden als die Jungs.

Was unterscheidet dich von anderen Fans?

Ich denke, man sieht es mir einfach nicht direkt an, dass ich Fan bin.
Ich finde, bei einigen Leuten denkt/ sieht man sofort : ok, die ist/könnte Th fan sein.
Also ich hab überhaupt keine "Zeichen", an denen man sofort sagen kann : ja , du bist fan von Th.
Auch bin ich nicht einer dieser Kreisch-Fans, Grützel, Hausstalker und was es da nicht alles gibt.
Auch bin ich eher so, wenn ein Konzert in meiner Nähe ist und es in der Schulzeit ist, dass ich sage : ok, lass ich das Konzert sausen und geh zur Schule, ist wichtiger .
Ich denke, da sagen die meisten Fans auch : Ja, scheiss auf Schule und lass aufs Konzert gehen.

Was würdest du für Tokio Hotel tun?

Oh man, ich hasse diese Frage
Also, solche Sachen wie umbringen oder so einen kram schonmal auf keinen fall .
Jedoch würde ich echt weite Wege auf mich nehmen und viel Geld investieren um sie zu sehen.
Und ja, einige bekloppte aktionen würd ich vielleicht auch starten, um sie zu sehen, aber ich denke, das sollte sich alles im rahmen halten

Hat Tokio Hotel etwas in deinem Leben bewirkt? verändert?

Wie oben schon erwähnt : Sie haben einiges positives bewirkt. Dadurch hat man dann erstmal gemerkt, wie , ich will nicht sagen dumm, aber wie komisch Leute sich einem gegenüber verhalten, nur weil man Fan von einer Musikgruppe ist, die ihnen vielleicht nicht so gefällt.
Durch TH hat man viele Freunde verloren, auch gleichzeitig in etwa doppelt so viele wieder neu kennengelernt .
Durch die ganzen Trips und Reisen, die man für Th schon organisiert und gemacht hat, ist man relativ selbstständig und unabhängig geworden und joa, mehr fällt mir da auf schlag garnicht ein

Hat dich die Band oder ein Mitglied schonmal enttäuscht? wann und warum?

Also, es gab schon Zeiten, da saß ich wegen dieser Band wochenlang heulend in meinem Zimmer, aber ich denke, das war alles nicht schuld der Jungs, sondern des Managements, das waren sachen wie : Konzerte zu weit weg, Gewinnspiele erst ab 16 und all so ein Kram, also in solchen Momenten hab ich die Jungs echt verflucht.
Aber die Jungs so haben mich eigentlich noch nie enttäuscht.

Fühlst du dich von der Band im Stich gelassen?

Nee, also eigentlich garnicht.
Ich muss ehrlich sagen, ich bin nicht so ein Fan, der sagt : Oh man, die Jungs sind schon wieder im Ausland, dabei sind wir doch die Fans der ALLERERSTEN STUNDE, WIE KÖNNEN SIE UNS NUR SO IM STICH LASSEN ?´
Da freu ich mich doch lieber für sie, wenn sie im Ausland ihr ding machen können

Im Folgenden bitten wir dich in einem Text zu schreiben Alles, was dir einfällt zu deinem Leben als Fan. Hast du schon besondere Aktionen für Tokio Hotel gemacht? Irgendwelche verrückte Dinge? Wie lange glaubst du gibt es Tokio Hotel noch?

Ansonsten gibt es nicht viel über mein fansein zu erzählen, ich hab noch nie irgendwelche überaus verrückte Aktionen gestartet oder so
Wie lange es die Band noch geben wird ?
ich denke, das kann man nie so genau sagen.
Man weiss nie, was in nächster Zeit alles kommen wird. Man weiss nie, wie sich neue Platten verkaufen, man weiss nie, ob die Jungs noch lust haben oder nicht.
Vielleicht passieren ja wieder Sachen wie die Stimmband-OP von Bill oder ähnliches, sowas kann man ja nie einplanen, von daher denk ich, kann man eine gewisse Laufzeit nicht so wirklich bestimmen, ich hoffe natürlich noch lange
Und warum die Jungs so einen Erfolg haben ?
Das frag ich mich inzwischen wirklich recht oft.
Wahrscheinlich, weil sie einfach so was neues sind.
Bei uns in Deutschland ging es ja los, es gab noch nie jemanden, der so aussah wie Bill und Tom, dadurch waren sie ja bei uns was komplett neues.
Dann ging es ja in alle anderen Länder über und ich denke, die Jugendlichen wollten dort vielleicht genauso etwas neues wie wir damals .
Dazu dann noch die Musik , in die sich jedes jugendliche Mädchen hinein versetzten kann und fertig ist das Ding

                                                                               

Was denkst du, wie viel Geld du insgesamt schon für die Band ausgegeben hast? Hast du schon mal darüber nachgedacht, was du dir anstelle dessen alles hättest kaufen können?
Also, ich denke, das sind locker so an die 1000 Euro
Allein schon wenn ich mal ausrechne, dass ich mir 5 Jahre lang jede Woche ne Bravo gekauft hab, das wäre : 52 Wochen x 1,30 € x 5
Und ich will mir das jetzt grad nicht ausrechnen
Dann noch die ganzen Fanartikel und Konzertkarten und Dvds und was weiss ich nicht, also mit dem Geld was ich für Tokio hotel ausgegeben habe hätte ich locker meine Shoppingsucht für so einige Monate befriedigen können

Was denkst du von den Fans, die der Band viel Zeit ihres Lebens schenken, indem sie beispielsweise vor Konzerthallen campen?

Ich muss ganz ehrlich sagen, von dem Campen halte ich absolut garnichts, ich kann diese Leute absolut nicht verstehen, die sowas tun.
Natürlich möchte man immer so nah wie möglich an den Jungs dran sein während den Konzerten, doch wäre es mir das nicht wert, dann tagelang vor einer Halle zu hocken.

Liest du Fanfictions? Wenn ja, kannst du welche empfehlen?

Ich lese ab und an mal welche, aber es hat mich bisher keine richtig begeistert, also kann ich auch keine empfehlen, tut mir leid

Findest du, die Reaktionen anderer Menschen auf dich als Fan haben sich im Laufe der Zeit verändert? Positiv/negativ?

Ich denke, sie sind von negativ/abwertend umgeschwungen auf neutral/überrascht . Überrascht meistens davon, weil die meisten [Erwachsenen] Tokio Hotel schon wieder komplett vergessen haben, meistens kommt dann die Frage : Ach, gibts die wirklich noch ?
Oft kommen dann auch so kleine Geständnisse raus, wie : "Ja, das neue Lied von denen find ich ja garnicht so schlecht"
Also negative Kommentare gibt es echt nur noch ganz, ganz selten.

Welches ist dein Lieblingslied und wieso?

Ach gott, meine Lieblingslieder wechseln von Tag zu Tag, manchmal auch stündlich
Im Moment ist es Pain of Love in der Live version, da ich Bills Stimme da einfach nur extrem sexy finde und auch das Solo am Ende total liebe

Nimmst du an der Reebok-Aktion teil? Wenn ja, wie stellst du dir den Tag vor, den man mit der Band verbringt?

Ja, ich hab schon an der Aktion teilgenommen
Wie ich mir den Tag vorstelle ? hmm, reden wir hier von einer realistischen Vorstellung oder meiner Vorstellung, wie ich mir das wünsche ?
Also, vielleicht erstmal meine Traumvorstellung
Man checkt ins Hotel ein, lernt dort vielleicht schon Tom kennen, fährt dann mit ihm zusammen zur Halle, lernt da dann vielleicht auch die anderen 3 kennen, schaut den Jungs beim Soundcheck und bei Interviews zu, während des Konzertes darf man dann ausm Backstage bereich mal luschen und nachm Konzert gehts dann wieder zum Hotel mit den Jungs/ Tom zusammen und dass man da dann vielleicht nochma ein bisschen redet und dann ab ins bett
Und dann die realistische vorstellung davon : Man wird allein in die Halle gefahren, nachdem man ungesehen ins Hotel eingecheckt hat, dann darf man mal schnell in den soundcheck reinhören, dann 10 Minuten Tom vielleicht schnell treffen, die anderen garnicht. Dann schnell alles unterschreiben lassen, Foto und wieder raus mit mir, in die Halle, wo man sich dann vielleicht ganz nett in der ersten Reihe rumquetschen lassen darf und danach dann wieder allein zum Hotel zurück, ohne die Jungs/Tom nochmal gesehen zu haben :/

                                                                               
 
Lieben Dank für das Interview!
Nina findet ihr im FC als .Unperfect.
Schreibt ein paar Kommentare (:
Rita am 27.8.10 19:02


 

FC-Nick: __Liz.
Name: Lisa
Alter: 17
Wohnort: Paderborn

 

 

Warum machst du dieses Interview mit?
Ich dachte mir, es sei eine gute Sache, Teil einer Aktion zu werden, welche in so großangelegtem Stil durchgeführt wird. Zumal ich es für interessant erachte, Einblick in die 'Fangeschichten' anderer Anhänger zu bekommen. Demnach bin ich gerne bereit, meine eigenen Erfahrungen und Eindrücke zu teilen.

Kennst du th-and-you.com? Was hälst du von der Seite?
Natürlich kenne ich th-and-you.com. Eine sehr übersichtlich gestaltete Fanpage, die Lust darauf macht, sich über den neuesten Tratsch & Klatsch der Band zu informieren. Vor allen Dingen wird die Page ständig aktualisiert. Kurz gesagt gibt es dort alles, was das Fanherz begehrt!

Seit wann bist du Fan?
Zu einem richtigen Fan wurde ich im Januar 2006.

Hast du einen Favoriten? wenn ja, wer?

Georg, wen sonst!?

Gab es Zeiten, in denen du dachtest, du wärst keiner mehr?

Ja, definitiv. Seit 'Humanoid' veröffentlicht wurde, habe ich stetig Phasen, in denen ich mir denke: Wieso tust du dir all das überhaupt noch an?

Was hat sich in der Zeit, wo du Fan bist verändert?

In erster Linie habe ich selbst mich verändert. Ich mag mir nicht ausmalen, was für ein Mensch ich heute wäre, wäre die Band nicht in mein Leben getreten. Noch immer bin ich zurückhaltend, aber nicht mehr schüchtern. Tokio Hotel haben mir gezeigt: Du musst zu dem stehen, was du liebst! Und so fing alles an - ich wurde selbstbewusster, offener und traute mir auch mal zu, auf andere Menschen zuzugehen. Zu der Zeit war ich 13 und für mich bedeutete dies nahezu eine Revolution. Ich habe gelernt, dass man sich Herausforderungen suchen muss, um an ihnen zu wachsen. Dieses Denken habe ich mir bis heute beibehalten und komme sehr gut damit zurecht.

Was unterscheidet dich von anderen Fans?

In letzter Zeit merke ich - wie schon erwähnt - immer häufiger, dass sich in meinem Fansein irgendwas tut .. ich grenze mich ab von ihnen, da ich mich mit alldem, was die Jungs heute tun und was sie umgibt, nicht mehr komplett identifizieren kann. Ich sage nicht mehr 'Ja und Amen' zu allem. Ist es das, was mich von anderen Fans unterscheidet? Man weiß es nicht.

Was würdest du für Tokio Hotel tun?

Gegenfrage: Was würde ich für Tokio Hotel nicht tun? - Dinge aufgeben. Sie waren / sind mir irgendwo wichtig, aber nicht in dem Sinne, dass sie zu einer Art Lebensinhalt werden sollten. Ich bin gerne jederzeit dazu bereit, ihre Musikkarriere zu unterstützen, wenn mir ihr Material gefällt. Da renn' ich ganz bestimmt zum nächstgelegenen Media Markt. Ist uns die Möglichkeit geboten, für sie bei Musikpreisen zu voten, tue ich auch das. Gegen Konzertbesuche ist natürlich auch nichts einzuwenden.

Hat Tokio Hotel etwas in deinem Leben bewirkt? verändert?

Sie haben schlichtweg einen großen Anteil daran geleistet, mich zu dem Menschen zu machen, der ich heute bin. Das mag vielleicht etwas drastisch klingen, aber ich muss mir eingestehen, dass es die Wahrheit ist.

Hat dich die Band oder ein Mitglied schonmal enttäuscht? wann und warum?

Enttäuschungen um die Band erlebte ich in letzter Zeit häufiger. Allerdings bekomme ich nicht mehr allzu viel mit, da ich an einem gewissen Punkt einfach aufhörte, mich über aktuelle Geschehnisse rund um die Band zu informieren. Ich hatte keine Lust mehr auf leere Versprechungen, ständiges Hingehalte etc.

Fühlst du dich von der Band im Stich gelassen?

Wenn man nie genug bekommen kann und immer höher und weiter hinausmöchte, ist es nicht verwunderlich, wenn ein Großteil der Fans sich im Stich gelassen fühlt. Ich kenne nämlich noch keinen Menschen, der sich teilen und an mehreren Orten der Welt gleichzeitig sein kann.

Im Folgenden bitten wir dich in einem Text zu schreiben Alles, was dir einfällt zu deinem Leben als Fan. Hast du schon besondere Aktionen für Tokio Hotel gemacht? Irgendwelche verrückte Dinge? Wie lange glaubst du gibt es Tokio Hotel noch?

Warum haben die Jungs deiner Meinung nach so einen Erfolg? Mein Leben als Tokio Hotel Fan .. im Vergleich zu anderen Geschichten, die man hier und da hört, ist dieses wahnsinnig langweilig. Ich habe weder irgendwelche verrückten Aktionen gestartet (zumindest keine, die von anderen FANS als verrückt bezeichnet würden), da mir ständig viele Möglichkeiten sie zu sehen, verwährt blieben. Bis ich 14 1/2 war, verboten meine Eltern mir auf Konzerte zu gehen. Demnach habe ich die beste und intensivste Tokio Hotel-Zeit in Deutschland gezwungenermaßen verpasst. Essen '07 war mein allererstes Konzert von ihnen. Bis zu dem Zeitpunkt blieb mir nichts anderes übrig, als wöchentlich die gute, alte Bravo zu kaufen und neidisch Konzertberichte zu lesen (mir ist zB. noch immer der aus Soltau in Erinnerung, mit dem Mädel oben ohne, welches fast die eine Hälfte der Doppelseite schmückte, ehem ..) Nun gut. Wenn ich mich richtig erinnere, kam schon relativ kurz nach diesem Konzert die Ankündigung für eine neue Tour im Frühling kommenden Jahres. Dortmund - 31. März 2008. Aber nein, der Bill hatte sich seine Stimme kaputt gesungen und BILD titelte wild drauf los. Das Fandom war völlig aufgelöst und machte sich Sorgen, zum Glück kam nach einer scheinbar endloslangen Wartezeit die erlösende Nachricht: die OP verlief gut, alle konnten aufatmen und freuten sich auf die Nachholtermine. Nach dem Konzert folgte für mich persönlich eine Art Schnitt. Die Jungs gingen ins Studio, zogen sich in der 2. Jahreshälfte (zumindest aus Deutschland (und Europa? ich weiß es nicht mehr) zurück, um neue Songs zu schreiben. Dies' dauerte ja eine ganze Weile und auch 2009 machten sie sich hier ziemlich rar. OH - da gab es ja noch dieses Akustikset + Autogrammstunde in Köln, zu der man angeblich nur kommen durfte, wenn man gewisse Kriterien erfüllte. Tickets für dieses Spektakel konnten auch nur gewonnen werden. Fand ich nun nicht so nett. Dann kam 2010 - neues Album, neue Tour. 'Nur' 2 Termine in Deutschland, wieder stand das Fandom Kopf. Diese beiden Konzerte stellten für mich eine Art 'Abschluss' dar .. es war durchaus nett und ich bereue nicht, diese beiden besucht zu haben. Jedoch kann ich mich bis heute Tag für Tag weniger für ihr Tun begeistern. Ich finde es schade, dass sie im Ausland nun ausschließlich ihre englische Musik präsentieren, aber das ist nicht mein Bier. Sie werden schon wissen, was richtig für sie ist. MICH können sie damit jedenfalls nicht begeistern. Wie dem auch sei - ihr Erfolgsrezept? Ich weiß es nicht, es muss aber scheinbar recht gut funktionieren ;> Machen sie allerdings so weiter wie bisher, bin ich mir unsicher, wie lange sie zumindest im europäischen Raum noch so große Hallen füllen können.

                                                                            

Was genau bringt dich dazu, Fan zu bleiben, obwohl du so oft daran denkst, dir liegt nicht mehr so viel daran?
Die Dinge, die man zusammen mit seinen Leuten und den Jungs erlebt hat, bilden für mich so schöne Erinnerungen, bei denen es mir einfach schwerfällt sie loszulassen. Zumal ich einfach schon so lange Zeit Fan / Musikliebhaber (..) von ihnen bin, wäre es für mich persönlich eine Schande, wenn alles von heute auf morgen aufhören würde. Sie komplett aus meinem Leben zu schmeißen .. darüber müsste ich lange, lange nachdenken. Oder es ereignet sich bald etwas, bei dem ich denke: NEIN. Das war es nun endgültig.

Denkst du, viele Fans sagen zu oft "Ja und Amen" zu dem, was die Band tut? Was tun sie, was du nicht 100%ig unterstützt?

Diese Aussage war meinerseits vielleicht ein wenig schief ausgedrückt. (-: Natürlich sind nicht alle Fans so, wahrscheinlich bilden diese Leute sogar eine Minderheit. Ich meine, ich hätte ein paar Fans im Hinterkopf, die augenscheinlich alles glauben, was an Gerüchten aufkommt oder ihnen vor die Nase geklatscht wird. Alles wird geschluckt und überhaupt nicht hinterfragt. Wie gesagt: nur die Wenigsten denken wohl so, meiner Meinung nach sind aber selbst das zu viele.

Wie glaubst du, hättest du dich entwickelt, wäre alles so gewesen, wie es eben war, nur die Band gäbe es nicht?

Puh, das ist eine schwere Frage. Habe gar keine Idee. Kurz und knapp würde ich schätzen, dass alles anders wäre. Besser oder schlechter kann ich nicht beurteilen. Vielleicht wäre ich ein wöchentlicher Partygänger wie die meisten meiner Mitschüler und wäre nie auf den Geschmack von Konzerten gekommen. Vielleicht wäre ich ein Überflieger in der Schule geworden, ein Langweiler, der ständig über seinen Büchern hockt. Wer weiß das schon.

Inwiefern hat die Band dich enttäuscht? Ist es mehr die Band oder das Management?

Doch eher das Management. Eben durch gewisse Entscheidungen, die ich nicht verstehe. Dinge werden in Richtungen gelenkt, die ich als Manager so nicht gehandhabt hätte.

Denkst du, viele Fans empfinden das aktuelle Auftreten der Band als so negativ wie du?

Nein, ganz sicher nicht. Das alles ist ja bloß mein persönliches Empfinden und solange andere Fans zufrieden sind mit dem, was sich dort abspielt und mit dem, was sie geboten bekommen, ist doch alles in Butter. (-:

                                                                            
 
Danke für das Interview!
Lasst uns eure Meinungen hier!
Lisa findet ihr im Forum als __Liz.

 

Rita am 26.8.10 20:55


 

Nick: AnonymesHerz
Name: Alexandra
Alter: 18
Wohnort: Aachen

 

 

Warum machst du dieses Interview mit?
Weil es mich interessiert und mal was neues ist

Kennst du th-and-you.com?Was hälst du von der Seite?

Ich kenne die Seite schon etwas länger und finde sie sehr gut. Sie ist immer aktuell und ich mag das Design

Seit wann bist du Fan?

Seit Juli 2005

Hast du einen Favoriten? wenn ja, wer?

Heute hab ich keinen Favorit mehr. Früher war es aber eindeutig Tom und Georg.

Gab es Zeiten, in denen du dachtest, du wärst keiner mehr?

Ja, das war erst vor ein paar Monaten auf dem Konzert in Oberhausen. Ich hab mich davor total auf das Konzert gefreut und ich konnte die Tage davor auch gar nicht wirklich schlafen, weil ich so aufgeregt war. Als das Konzert anfing, hatte ich ein komisches Gefühl im Bauch und als die ersten beiden Lieder vorbei waren dachte ich 'Das ist nicht die Band, die du seit 2005 kennst und die du Live extrem toll findest. Das ist jetzt eine andere Band'. Da war mir erst aufgefallen, wie sehr sich die Jungs verändert haben. Dieses komische Gefühl legte sich aber sofort wieder, weil die Jungs an sich, ihre Musik und ihren Spaß Live zu spielen, sich nicht verändert haben und darum bin ich auch Fan geworden.

Was hat sich in der Zeit, wo du Fan bist verändert?

Sehr viel. Ich hab in den 5 Jahren in denen ich Fan bin sehr viel scheiße im meinem Leben gemacht und erlebt und sowas vergisst man nicht. Ich habe Freunde durch Tokio Hotel verloren aber auch dazu gewonnen, die ich jetzt nicht mehr missen will. Man kann eigentlich sagen, dass Tokio Hotel mich durch meine 'Jugend' begleitet haben und das ist ein Gefühl, woran ich mich gerne später erinnere, weil es so viele schöne Momente gab.

Was unterscheidet dich von anderen Fans?

Viele werden jetzt bestimmt schreiben, ich bin kein Grützel, kein Groupie usw. Natürlich bin ich das auch nicht, ich reise den Jungs auch nicht hinterher und campe 3 Wochen vor i.welchen Konzerthallen. Ich glaube, dass ich mich von den -exrtrem- Fans in soweit unterscheide, dass ich mich nicht für alles Interessiere was die Jungs machen. Ich freue mich, wenn sie in einem anderen Land Erfolg haben, aber ich gucke mir keine Interviews oder Konzerte aus dem Land an.

Was würdest du für Tokio Hotel tun?

Gar nichts. Was hätten die Jungs denn davon, wenn ich mich für sie z.B tattowieren lasse?

Hat Tokio Hotel etwas in deinem Leben bewirkt? verändert?

Ich bin optimistischer und geduldiger geworden. Warscheinlich liegt es auch daran, dass ich die ganzen 'SOON' die Tokio Hotel in ihren News schreiben, einfach überlese

Hat dich die Band oder ein Mitglied schonmal enttäuscht? wann und warum?

Klar, es gibt immer Enttäuschungen. Ich bin z.B immer noch enttäuscht, dass es bei der Tour nur 2 Konzerte in Deutschland gab und in anderen Ländern viel mehr, auch wenn manche Fans meinen, man soll sich nicht so aufregen, es gibt ja schließlich 2 Konzerte in Deutschland. Solche Fans kann ich nicht verstehen. Jeder empfindet enttäuschungen anders und deswegen sollte man auch die Meinung von solchen Fans aktzeptieren.

Fühlst du dich von der Band im Stich gelassen?

Nein, wieso auch? Ich finde es okay, wenn sie im moment mehr im Ausland sind als in Deutschland, solange sie wieder zurück kommen und uns auch etwas geben.

Im Folgenden bitten wir dich in einem Text zu schreiben Alles, was dir einfällt zu deinem Leben als Fan. Hast du schon besondere Aktionen für Tokio Hotel gemacht? Irgendwelche verrückte Dinge? Wie lange glaubst du gibt es Tokio Hotel noch?
Warum haben die Jungs deiner Meinung nach so einen Erfolg?

Was mir als Fan von Tokio Hotel einfällt, sind die besonders peinlichen Momente in der Schule, als man noch 13 oder 14 war. Ich hab mir jeden Mittwoch die Bravo am Kiosk an der Schule gekauft, die TH Seiten aufgeschlagen und bin dann 'lesend' durch die Schule gelaufen. Mal ganz davon abgesehen, was ich alles anhatte. Meine Mum hat mich früher immer 'lebender Tokio Hotel Tannenbaum' genannt. Heute ist das zum Glück anders. Ich trage weder noch i.welche Tokio Hotel Klamotten oder Schmuck, noch kaufe ich mir dir Bravo.
Besondere Aktion kann man das, was eine ehemalige Freundin und ich gemacht haben, nicht nennen aber wir waren damals schon sehr stolz darauf. Wir hatten selber eine Tokio Hotel Mappe gemacht, wo alles von 2005 - 2006 drin war. Egal ob es nur Konzertfoto von uns als Erinnerung war, ein selbst geschriebener Song an die Jungs oder Interview von den Jungs. Jedenfalls waren wir auf einem Konzert der Jungs und sind später, mit der Mappe, zu dem Hotel der Jungs gefahren und wollten die denen persönlich abgeben. Leider kam es nie dazu, da die Jungs in ein anderes Hotel gegangen sind.

Ich denke, Tokio Hotel wird es noch lange geben, aber nicht mehr mit so einem Erfolg wie sie ihn die letzten 5 Jahre hatten. Die Jungs sollten 1 Jahr Pause machen und dann neu durch starten und gucken, wo man sie nicht vergessen hat und wo man sie immer noch haben will.
Ich denke, dass Tokio Hotel so erfolgreich sind, da man seit Jahren so eine Band in Deutschland nicht mehr hatte. Sie sehen anders aus, sind nicht gecastet und ziehen ihr Ding durch. Es gibt wenige Bands die Live wirklich richtig gut sind und ihre Texte selber schreiben. Ich glaube, dass macht einen Teil von ihrem Erfolg aus.

                                                                               

Wieso genau hattest du in Oberhausen das Gefühl, die Jungs hätten sich so verändert?
Ich weiß auch nicht. Das ist schwer zu beschreiben. Ich hatte die Jungs das letzte Mal 2009 auf dem Akkustik Konzert in Köln gesehen und getroffen und da kamen sie total anders rüber als 2010 in Oberhausen. Die Jungs waren auf der Bühne total anders, erwachsener und irgendwie so, als wüssten sie jetzt genau was sie wollen und das sie jetzt ihr Ding durchziehen und es ihnen egal ist, ob es wen stört oder nicht.

Hat sich dein Interesse an der Band im Laufe der Zeit verändert, oder war es schon immer so, dass dich zB Berichte aus dem Ausland nicht interessiert haben?

Klar hat sich mein Interesse an der Band verändert. Früher war Tokio Hotel der Mittelpunkt in meinem Leben und es hat sich alles nur um sie gedreht. Da fand ich es total toll, dass sie im Ausland viel Erfolg haben aber im laufe der Zeit hat sich das verändert. Tokio Hotel sind nicht mehr der Mittelpunkt in meinem Leben. Jetzt sind mir andere Dinge wichtiger und deswegen muss ich nicht jeden TV Auftritt der Jungs im Ausland angucken.

Denkst du, es hätte sich gelohnt, mehr als 2 Konzerte in Deutschland zu spielen?
Auf jeden Fall. Die Fans im Süden oder Osten hätten es viel leichter gehabt, auf ein Konzert zu gehen, manche konnten wegen der Entfernung nicht mal auf ein Konzert oder sie hatten nicht das Geld dazu um so weit zu reisen. Ich hätte es besser gefunden, hätten die Jungs 3-4 Konzerte in Deutschland gespielt und dafür in kleineren Hallen. Es kommt nicht immer auf die größe der Halle an, um ne mega Stimmung zu haben.

Was würdest du der Band sagen, könntest du sie ein Mal treffen?
Ich finde es schwierig zu sagen, was ich die Jungs fragen würde, wenn ich sie treffen würde. Ich könnte mir keinen Zettel mit Fragen drauf machen, das käme auch doof.
Ich würde die Jungs spontan fragen, was mir halt grad einfällt. 

                                                                               
 
Wie findet ihr das Interview? 
Ihr findet Alexandra bei twitter unter AnonymesHerz
und bei schueler.cc als Alexandra F.
 
Danke für das Interview!
Rita am 26.8.10 12:27



 

Nick: gluecksphantom
Name: Annalena
Alter: 16
Wohnort: Bielefeld

 

Warum machst du dieses Interview mit?
Weil ich finde, dass es eine gute Idee ist auf diesem Weg seine Erfahrungen was Tokio Hotel betrifft mit anderen zu teilen.
Kennst du th-and-you.com? Was hälst du von der Seite?
Natürlich kenn' ich diese Seite und sie gefällt mir sehr gut. (:

Seit wann bist du Fan?

Seit dem 1. April 2006 :'D

Hast du einen Favoriten? wenn ja, wer?

Ich mag das Mäuschen am liebsten.

Gab es Zeiten, in denen du dachtest, du wärst keiner mehr?

Nein, sowas hatte ich noch nie. Es hab Zeiten in denen ich nicht mehr ganz so großes Interesse hatte, aber ich war trotzdem immer Fan mit Leib und Seele.

Was hat sich in der Zeit, wo du Fan bist verändert?

Mein Favorit hat sich verändert. Anfangs mochte ich Tom am liebsten und seit Ende 2006 bin ich Bill-Anbeterin. haha

Was unterscheidet dich von anderen Fans?

Ich glaube nicht, dass mich viel von anderen Fans unterscheide. Ich denke, dass ich ein normaler Fan bin, der die Musik der Jungs liebt, einen Favoriten in der Band hat, den er anhimmelt (lol) und der manchmal auch etwas zu meckern hat.

Was würdest du für Tokio Hotel tun?

Vieles, aber ich würde nie meine Familie / Freunde oder Schule für Tokio Hotel aufgeben.

Hat Tokio Hotel etwas in deinem Leben bewirkt? verändert?

Ich habe durch Tokio Hotel unglaublich viele tolle Menschen kennen gelernt, gute Freunde gefunden und bin viel herum gekommen in Deutschland. Außerdem habe ich Kontakt zu Menschen aus anderen Ländern bekommen und die Musik macht mich einfach glücklich. Ich bin aber auch oft sauer wegen Tokio Hotel, nur um das mal anzumerken. :'D Außerdem habe ich gemerkt welche Menschen wirklich wichtig sind, da einige wenige nicht damit klar kommen dass ich Tokio Hotel mag. Das war anfangs schade, aber wer mich wegen meinem Musikgeschmack verurteilt verdient keinen Platz in meinem Leben.

Hat dich die Band oder ein Mitglied schonmal enttäuscht? wann und warum?

Ich bin andauernd enttäuscht was die Band angeht. lol Das liegt aber daran dass ich oft das Handeln der Band nicht verstehe, wenn sie sich zB immer nur auf ein Land konzentrieren und die andern komplett 'ignorieren' oder fast nur noch die englischen Lieder spielen, sogar in deutschen TV Shows, wenn es keine Singles mehr als CD gibt und und und... Sowas enttäuscht mich einfach.

Fühlst du dich von der Band im Stich gelassen?

Im Stich gelassen auf keinen Fall. Am Ende kommen sie ja doch immer wieder hier her nach Deutschland und dann ist (fast) immer alles andere vergessen.


Im Folgenden bitten wir dich in einem Text zu schreiben Alles, was dir einfällt zu deinem Leben als Fan. Hast du schon besondere Aktionen für Tokio Hotel gemacht? Irgendwelche verrückte Dinge? Wie lange glaubst du gibt es Tokio Hotel noch? Warum haben die Jungs deiner Meinung nach so einen Erfolg?

Ich bin ein riesen Tokio Hotel Fan, aber besondere Aktionen habe ich für sie noch nie gemacht, muss ich gestehen. Früher hab ich mal einen Fanbrief an Tom geschrieben, den ich GOTTSEIDANK nie abgeschickt habe. Der Brief ist an Peinlichkeit echt nicht mehr zu übertreffen, glaub ich.
Ansonsten war ich ein paar Mal bei Fantreffen hier in Bielefeld, aber das ist auch schon etwas länger her und ich würde es heutzutage auf keinen Fall mehr machen. Zu peinlich.
Verrückte Sachen die ich für die Jungs gemacht habe gibt es auch kaum. Meine Mutter findet es verrückt den ganzen Tag im Regen vor einer Konzerthalle zu stehen, falls das zählt. ;D
Für mich ist das Verrückteste was ich bis jetzt getan hab, dass ich für Konzerte der Humanoid City Tour meine Abschlussfahrt 'geschwänzt' hab, indem ich mich krankschreiben hab lassen. Viele denken dass das total bescheuert ist, weil die Abschlussfahrt etwas besonderes ist, aber ich hab es bis jetzt keinen Tag bereut.
Eine andere Sache, von der ich denke, dass sie komplett verrückt ist, war, dass ich ein paar Klamotten bzw. Accessoires gekauft habe die Bill auch hat und die ziemlich teuer waren. Noch eine Sache die ich nicht wieder machen würde.
Was das Bestehen der Band angeht, denke ich, dass es Tokio Hotel für immer geben wird. Mit Sicherheit nicht so wie es momentan der Fall ist, aber ich denke, dass die Jungs immer zusammen Musik machen werden, außer es gibt einen riiiiiesen Streit zwischen ihnen.
Den Erfolg von Tokio Hotel mit irgendetwas zu erklären, ist ziemlich schwer. Ich denke, dass Bills Aussehen eine Menge dazu beiträgt, aber ich glaube auch dass viele Fan geworden sind, da sie die Texte und Melodien toll finden.
Und darum sollte es ja eigentlich auch gehen - um die Musik

                                                                                  

Wie kam es, dass du plötzlich nicht mehr Tom, sondern Bill am Besten fandest?
Ehrlich gesagt weiß ich das gar nicht (mehr). Wahrscheinlich weil mir Bills Style so gut gefallen hat und ich ihn schon immer 'schön' fand.
Irgendwann ist das einfach von Tom auf Bill umgeschwenkt. ;D

Welches ist dein Lieblingslied und wieso?

Ich finde, dass ist echt die schwerste Frage. Sich auf ein Lied zu beschränken ist ziemlich hart, deswegen nenn' ich jetzt einfach meinen Lieblingssong von jedem Album. :'D
Also von Schrei ist das auf jeden Fall der letze Tag.
Von Zimmer 483 sind es zwei, weil ich mich einfach nicht entscheiden kann und zwar Nach dir kommt nichts und Wir sterben niemals aus.
Von Humanoid ist es seit der Tour auf jeden Fall Für immer jetzt.
Und vom englischen Humanoid Album sind es Pain of Love und Love and Death.
Ansonsten liebe ich noch Wir schließen uns ein und In your Shadow.
Außerdem ist Durch den Monsun auch ganz besonders für mich, aber da geht es bestimmt fast allen Fans so. ;D

Wie glaubst du, wäre es der Band möglich, sich gleichzeitig auf alle Länder zu konzentrieren, ohne irgendeins zu vernachlässigen? Wenn immer mehr dazu kommen, was sollten sie deiner Meinung nach tun?

Ich würde sagen, sie sollten einfach nicht immer Monate nur in einem Land verbringen. Sie können natürlich nicht in jedes kleine Land fliegen, indem sie Fans haben, aber ich denke, wenn sie sich nicht immer so stark auf nur ein Ziel konzentrieren würden, würden sie auch in mehr Ländern sein können und die Fans wären nicht so schnell enttäuscht, dass die Band so lange nicht bei ihnen war.

Was genau gefällt dir an Fantreffen nicht mehr? Wie müssten sie sein, damit du hingingest?

Die meisten Fans verhalten sich einfach total daneben und es ist peinlich sich mit ihnen zu zeigen. Es wird geschrieen, laut gesungen und sonstiges, was ich mir einfach nicht geben muss. ;D
Es kann natürlich sein, dass es sich geändert hat, in der Zeit wo ich nicht mehr dabei war, aber ich hab auch gar kein Verlangen mehr danach auf Fantreffen zu gehen.
Ich kenne inzwischen genug Fans mit denen ich mich gut verstehe. (:
Wie gesagt, ich würd allgemein nicht mehr zu Fantreffen gehen, aber ich beantworte die Frage trotzdem mal. großes Grinsen
Ich würd sagen, dass die Fans auf jeden Fall ruhig sein sollten und sich einfach unterhalten und gemeinsam Musik hören sollten o.Ä.

Gab es zu Hause keinen Stress, als du erwähntest, du willst nicht zur Abschlussfahrt, sondern dich krankschreiben lassen, um auf Konzerte zu gehen?

Nicht so sehr. Natürlich war meine Mutter erst nicht so glücklich darüber, aber da ich von Anfang an nicht unbedingt mit auf die Abschlussfahrt wollte, gab es da keine großen Probleme.

                                                                                  

 

Was haltet ihr vom Interview? Lasst Kommentare da!
Wenn ihr mit Annalena sprechen wollt, guckt hier, hier und hier !
Vielen Dank fürs Interview! (:

Rita am 25.8.10 19:55


 

 

Kirschi
FC-Nick: Kirschblütchen
Alter: 18
Herkunft: Oberbayern

 

Warum machst du dieses Interview mit?
Weil es für jeden Fan etwas anderes bedeutet Tokio Hotel-Fan zu sein und ich meine Sichtweise schildern möchte. Hinzukommt, dass ich beweisen möchte, dass es durchaus intelligente Fans gibt, die sich innig mit der Musik, Vermarktungssystem und natürlich auch niveauvoll mit den Jungs auseinandersetzen können - natürlich gibts hier und da das ein oder andere Späßchen.
Außerdem habe ich erst vor kurzem darüber nachgedacht wie es wäre, als Fan interviewt zu werden und wusste sofort: "DAS will ich mal machen!"
Und Schwupps - hat sich th-and-you.com gemeldet und ich war sofort begeistert!!

Kennst du th-and-you.com? Was hälst du von der Seite?

Ich kannte th-and-you.com zuvor nur oberflächlich.
An der Seite gefällt mir besonders der Sloagen "together Tokio", weil der einfach die ganze 'Tokioschaft' verkörpert: Wir sind alle Fan von der gleichen Band - Tokio Hotel verbindet einfach!
Besonders gefreut hat mich der Bereich Fantreffen|Fanaktionen, ein bisschen traurig fand ich, dass unsere Fanaktion dort gar nicht verewigt wurde. Die "Hallo"-Aktion ist meine erste und wahrscheinlich letzte Fanaktion, die ich jemals organisieren werde, aber vermutlich auch meine beste, denn wir erhielten über 100 Anmeldungen am ersten Tag!

Seit wann bist du Fan?

Ein Spätsünder: seit April 2008 und trotzdem mehr als nur stolz!

Hast du einen Favoriten? wenn ja, wer?

Bill, weil er einfach die Kirsche im Erdbeerbecher ist!

Gab es Zeiten, in denen du dachtest, du wärst keiner mehr?

Ja, allerdings.
Da Humanoid musikalisch nicht ganz meine Richtung ist, habe ich ich gegen Oktober 09 etwas Interesse verloren.
Was aber schnell wieder zurückkam, als die Tourdates veröffentlicht wurden. Schließlich hatte ich die Jungs zuvor, im Gegensatz zu den wenigstens Fans, erst einmal gesehen und es stört mich überhaupt nicht
(Auf einem Humanoid City-Tour Konzert war ich allerdings nicht, da das Konzert in Kroatien abgesagt wurde. Mein erster und letzter Konzertbesuch war bei der Akustik-Session in Köln, dort habe ich bei Facebook einen Platz in der ersten Reihe ergattert! Es war ein wirklich sehr schönes Akustik-Konzert, nur leider viel zu kurz.)

Was hat sich in der Zeit, wo du Fan bist verändert?

Natürlich meine Einstellung gegenüber Tokio Hotel!
Früher war ich ein totaler Hater, doch durch die Musik habe ich mich endlich getraut die Jungs mal von einer anderen Perspektive zu betrachten (z.B. durch diverse Interviews o. TH TV).

Was unterscheidet dich von anderen Fans?

Ich halte es nicht, wie die Masse, für ein Pflichtgefühl, überall wo Tokio Hotel sind auf der Matte zu stehen. Übrigens weine und kreische ich nie und aufgeregt bin ich ebenfalls nicht, eigentlich bin ich da total langweilig aber tief im Innern bin ich genauso verschossen in eine geile Band, wie andere – da unterscheiden wir uns null! Das ist auch gut so.

Was würdest du für Tokio Hotel tun?

Für sie voten, ihre CD’s kaufen und Konzerte besuchen.
Ich denke besser kann man eine Band nicht unterstützen.
Anders würde ich ihnen vielleicht emotional zu nahe treten.

Hat Tokio Hotel etwas in deinem Leben bewirkt? verändert?

Tokio Hotel sind ein Bestandteil meiner Persönlichkeit geworden.
Würde es die Band nicht mehr geben, würde ein bestimmter Punkt in mir einfach ausräuchern.
Das wäre vergleichbar mit einer attraktiven Beziehung, die gerade in die Brüche ging.
Tokio Hotel gehört für mich in meinen Alltag, würde das fehlen, wäre es so, als müsste ich jeden Tag auf mein tägliches Rippchen Schokolade verzichten.

Hat dich die Band oder ein Mitglied schonmal enttäuscht? wann und warum?

Bill erschreckt mich manchmal, was er aus sich macht.
Nehmen wir als Beispiel mal diese Stöckelschuhe. Einfach grauenhaft!
Aber, hey.. Er ist einfach der King of Attention – Egal wie die Masse reagiert, der Typ wird niemals langweilig. Das ist schon mal einer der unendlich vielen Gründen, warum die Band so Erfolg hat und ich einfach nie genug von ihr kriege!
Also nein: enttäuscht bin ich auf keinen Fall!

Fühlst du dich von der Band im Stich gelassen?

Ich finde zwar nicht alles super, was die Band tut, aber im Grunde bin ich wunschlos glücklich Und ich wünsche mir für die Jungs einfach weiterhin so viel Erfolg, das macht mich genauso glücklich, wie die Jungs selbst.

                                                                                      

Was hältst du von solchen Aktionen wie dem Nokia Akustikset letztes Jahr? Lohnt sich der Aufwand?
Oh! Das ist wirklich einer der konstruktivsten Fragen, die mir jemals über Tokio Hotel gestellt wurde. Dafür klopf ich euch erstmal auf die Schulter! (-:
Der Aufwand lohnt sich zu 100% und das nicht nur aus dem Grund, weil Tokio Hotel wieder mal die Schenkel geschwungen haben, sondern war es auch für den Werbeträger 'Nokia' ein wahres Festmal auf dem Silbertablett: seit ich Fan bin, ist mir klar geworden, dass man sich mit Tokio Hotel ausgesprochen gut vermarkten kann, weil die Fans sofort reagieren. Wenn das Konzept zu Tokio Hotel passt, würde ich jedem Werbeträger empfehlen sich für Tokio Hotel zu entscheiden!
Zum Akustig-Gig passt ein einziges vulgäres Wort: geil! Der Sound der Band war, genau wie die Gefühlslage im Publikum, sehr soft und trotzdem energiegeladen, was man sowohl in Bill's Stimme, als auch in jedem Instrument wiedergefunden hat.
Nur leider verging es viel zu schnell. Ich hätte lieber auf eine Autogrammstunde verzichtet und mich über ein Paar Songs mehr gefreut. Aber es war trotzdem ein wunderbares Gefühl, den Jungs einmal in die Augen zu sehen.
Ich bedanke mich hiermit noch einmal recht herzlich bei Facebook, das mir ermöglicht hat durch ein Gewinnspiel, den Gig aus der ersten Reihe sehen zu dürfen. Es war mein erstes und schönstes Konzert, dass ich jemals erleben durfte.
Fazit ist also: Der Aufwand lohnt sich immer wieder und jeder zieht einen Profit daraus, sowohl der Werbeträger, als auch die Band und seine Fans! (-;

Wie genau hat sich Tokio Hotel in deinen Alltag eingegliedert?

Wie ich sagte, es ist so, als würde ich jeden Tag ein Rippchen Schokolade essen: es schmeckt einfach!
Es tut mir persönlich gut, etwas zu haben woran man sich festhalten kann, das ist eben Musik und ich brauche sie einfach jeden Tag! Genauso wie Schokolade. xD
Die Jungs bringen mich zum Lachen und sind in bestimmten Momenten für mich da, wenn es kein anderer sein kann. Deshalb halte ich es für eine leidenschaftliche Pflicht die Jungs jeden Tag zu unterstützen. Egal, ob ich nun im Fanclub surfe, arbeiten gehe oder einfach mit Freunden unterwegs bin - sie sind einfach immer bei mir. Deswegen hängen meine Tokio Hotel-Poster auch nicht an der Wand, sondern in meinem Herzen.

Welche Tokio Hotel Seiten im Internet besuchst du regelmäßig?

  •  Das TH FC-Forum (www.tokiohotel-fanclub.de/forum)

Es ist der Ort an dem ich die Möglichkeit habe Fan-Kontakte zu pflegen und mich mit Tokio Hotel intensiv auseinander zu setzten.
Ich fühle mich in dieser Gesellschaft, die voller netten Leuten ist, einfach ein bisschen aufgehoben, weil es dort Menschen gibt, die meine Leidenschaft teilen. Sowas habe ich außerhalb des Forums leider nicht.

  •  LoveTH-Music (www.loveth-music.com)

Die Seite kennt womöglich jeder Tokio-Freak.
Ich nutze sie aber hauptsächlich dafür, um sowohl neue, als auch alte schöne HQ-Pics von Tokio Hotel finden zu können. Außerdem kenne ich diese Seite schon länger und bin seit Jahren treuer Besucher.

  •  TH-and-You (www.th-and-you.com)

Erst richtig aufmerksam bin ich auf eure Seite durch diese Interview-Aktion geworden und bin wirklich begeistert wie schnell und ordentlich ihr uns mit News versorgt. Ich lege großen Nutzen daran Aktuelles auf eurer Seite zu lesen und besuche sie im Moment natürlich auch sehr intensiv wegen der Fan-Interviews. Großes Lob an die Aktion, damit habt ihre eure Seite erstens einen Schritt bekannter gemacht und zweitens habt ihr anderen gezeigt, dass ein sympathisches Team dahinter steckt. (-:

Liest du auch andere Blogs, unabhängig von der Band?

Ehrlicherweise, nein.
Außer das Thema interessiert mich.
Ich bin eine sehr kreative und musikalische Person. Wenn ich spontan Blogs finde, die zum Beispiel auf Bereiche wie Design, Fotografie, Illustration, Komposition, Musikinstrumente, usw. spezialisiert sind, lese ich sie gerne.
Ich selbst bin der Meinung, dass es meine Bestimmung ist zu gestalten und zu musizieren. Deshalb steht bei mir an erster Stelle in meinem Leben auch meine rechte Hand (!) angenommen mir würde sie jemand abhacken, würde für mich ein Albtraum beginnen. D:

Was hältst du davon, wenn Fans sagen, Tokio Hotel würden zu wenig Zeit in Deutschland verbringen?

Es gibt mittlerweile auf der weiten Welt abertausende Meinungen über Tokio Hotel und so viele Menschen die die Band verabscheuen. Anstatt, dass wir Fans uns gegenseitig die Haare vom Kopf reißen, sollten wir uns lieber alle die Hände geben und sagen: "Hey, ich mag dich, weil du die gleiche geile Band magst wie ich."
Selbst wenn man Bill, Tom, Gustav oder Georg ist kann man nicht an tausend Orten gleichzeitig sein, genauso wenig kann man 6 Milliarden Menschen gleichzeitig lieben.

Was würdest du der Band sagen, wenn du sie jetzt treffen könntest?

Mich interessiert schon seit längerem, ob sie noch die alten Songs von Devilish singen und spielen könnten, von daher wäre das wohl die erste Frage die ich stellen würde. (-:
Außerdem würde ich Bill fragen, ob es erlaubt ist, als Vegetarier Schmetterlinge im Brauch zu haben. Hihi ^^

Welches ist dein Lieblingslied und wieso?

Ich finde der Großteil der Tokio Hotel-Songs haben Potenzial, aber "Schrei" hat mich eine Zeit lang wahrlich verfolgt - wenn ich nachts nach einer Kneipentour nach Hause kam, schaltete ich auf MTV und das erste Video, das ausgestrahlt wurde, war "Schrei". Das ist mir mehrere Male nacheinander passiert. Am Schluss hat sich rausgestellt, dass ich über etwas Bestimmtes sprechen sollte, was mich die ganze Zeit über richtig qäulte. Seit ich das losgeworden bin, hat mich das Lied nur noch auf Befehl eingeholt.
Seit dem höre ich es immer, wenn ich selbst nicht 'schreien' kann. Hilft mir sehr.

Sonst noch was, was du loswerden willst?

Um uns eine Chance zu geben uns die Hände zu reichen, habe ich mir eine ganz tolle Aktion mit meinen Kollegen überlegt, die uns alle verbinden wird und den Jungs etwas gibt, was sie nur einmal haben können. Die "Hallo"-Aktion. Das ist mein erstes organisiertes Fanprojekt und ich hoffe, dass es ein Erfolg wird.
Der ganze Fanglobus hat die Möglichkeit den Jungs einmal "Hallo" auf der eigenen Muttersprache zu sagen. Die Jungs werden erkennen wie viele unterschiedliche Menschen, aus fremden Kulturen und Ländern zu ihnen stehen und werden ihnen mit einem einzigen Wort ihre Treue erweisen!
Ein großes Poster soll einmal um die Erde wandern, wo jeder Fan, der mitmacht, die Möglichkeit bekommt darauf sein "Hallo" niederzuschreiben und es an den nächsten Fan weiterzuschicken. Das Schöne an dieser Aktion ist, dass es in so viele Fan-Hände gerät und an verschiedenen Orten auf der Welt Halt macht.
Das Ganze kann natürlich eine Weile dauern, aber so bald es wieder bei mir ankommt, wird es bei nächster Gelegenheit den Jungs hübsch und eingerahmt übergeben.
Wer mitmachen will, kann sich bis zum 2. Oktober 2010 auf dieser Seite registrieren: www.say-hallo.tk
Wer noch Fragen auf dem Herzen hat kann uns eine E-Mail schreiben an: team@say-hallo.tk
Wir haben bis jetzt schon über 200 Fans aus 23 verschiedenen Ländern (Stand: August 2010) sammeln können - seit auch ihr dabei und macht den Jungs eine kleine Freude aus der großen weiten Welt.

                                                                                      

Was haltet ihr von Kirschis Interview?
Ihre Facebook Seite findet ihr übrigens hier!
Lasst ihr Kommentare hier (:

Wir bedanken uns für das Interview!

Rita am 25.8.10 12:04


 

 

Fc - Nick: Tina.Tequila
Name: Tina
Alter: 17
Wohnort: Berlin

 

 

Warum machst du dieses Interview mit?
Mir gefiel die Aktion an sich, und ich erzähle gern über meine Zeit als Fan (:

Kennst du th-and-you.com?

Was hälst du von der Seite? Ich kenn sie schon, finde sie auch gut, aber muss leider gestehen das ich generell nicht oft auf Fanseiten unterwegs bin und eigentlich mehr durch Freunde über das neuste informiert werde. Aber ich bewundere was ihr alles so auf die Beine stellt!

Seit wann bist du Fan?

Seit meinem ersten Konzert am 1. 10.2005. Ich lass mich immer lieber live überzeugen, und sie waren sehr überzeugend!

Hast du einen Favoriten? wenn ja, wer?

Früher war es Bill. Das hat sich aber im letzten Jahr geändert und ich mag irgendwie alle.

Gab es Zeiten, in denen du dachtest, du wärst keiner mehr?

Kein Fan? Oh ja die gab es. In der Zeit vor Humanoid, waren sie irgendwie nicht aktuell, ich hab mich mit anderen Sachen beschäftigt und hatte eh viel um die Ohren, da kam ich mir schon vor wie jemand der kein Fan ist. Aber als das neue Album kam, war wieder alles wie vorher.

Was hat sich in der Zeit, wo du Fan bist verändert?

Hm…So zu vorher kann ich nicht viel sagen, ich bin mit 12/13 Fan geworden, in dem alter verändert sich sowieso gerade alles. Ich weiß auch nicht wie es gelaufen wäre wenn ich kein Fan geworden wäre. Also hat sich in dem punkt nicht wirklich was verändert. So in den Tokio Hotel Kreisen, finde ich das sich die Fans verändert haben. Die Band natürlich auch, aber so in den Fankreisen, wir sind alle erwachsener geworden, es sind nur noch die „echten“ dabei, so familiär irgendwie.

Was unterscheidet dich von anderen Fans?

So gesehen nicht viel, aber ich bin größer als all die andern. ;D

Was würdest du für Tokio Hotel tun?

Nicht zu viel. Ich habe in meinen Fananfängen nen 1 Km Brief geschrieben, ich gebe meine schon nur 30 € im Monat regelmäßig für die aus. Für das Konzert in HH habe ich 6-8 Monate auf alle verzichtet und gespart. So was halt. Aber ich würde keine so sehr krassen dinge tun, wie, mir für ein Gewinnspiel 150 € Schuhe zu kaufen. Man sollte realistisch bleiben (:

Hat Tokio Hotel etwas in deinem Leben bewirkt? verändert?

Sie haben mir den nötigen halt in ziemlich schlechten Zeiten gegeben den ich damals von niemand anderem bekommen konnte. Mir in meiner Entwicklung geholfen. Ich bin damals eine Zeitlang mit so viel Schwarz rumgelaufen, hab angefangen meine Haare zu färben und so weiter. Sie haben einfach meinen Style beeinflusst. Und sie haben bewirkt, das ich mich andauernd mit meinen Eltern gestritten habe und in der Schule öfter mal gefehlt habe. Aber auch das ich viele tolle Menschen kennenlernen durfte. Ich denke ohne diese Band wäre mein Leben um einiges weniger Lustig und aufregend.

Hat dich die Band oder ein Mitglied schon mal enttäuscht? wann und warum?

Ich denke das gab’s schon öfter, wenn man sich halt fragt warum sie nicht öfter hier sind und warum es nur 2 Konzerte in Deutschland gibt. Aber ich kann nicht lange sauer auf die Jungs sein. Aber ich weiß noch bei der Premiere von Arthur und die Minimoys 2, hat die Moderatorin meine Frage an Bill gestellt, warum es nur so wenig Konzerte in D gibt. Und als er dieser frage so was von ausgewichen ist, hab ich mich so aufgeregt und ihm alle möglichen dinge an den Kopf geworfen, okay das hat er wahrscheinlich eh nicht gehört, aber was soll’s, das hat mich schon sehr enttäuscht. Aber wie gesagt das hält bei mir nicht lang an.

Fühlst du dich von der Band im Stich gelassen?

Teilweise ja, aber andererseits, sag ich mir kann die Band für sich ja schon lange nichts mehr dafür. Klar ich Stalk nicht und kenn die ganzen Insider-infos nicht, aber für mich steht hinter diesen ganzen Auslandsaufenthalten das Management, weil sie merken hier ist an Geld nichts mehr zu holen.
Klar fühl ich mich da im stich gelassen, und wenn ich sehe da gibt es Autogrammstunden und meet & greets und hier nicht ist das schon scheiße, aber ich genieße lieber die Augenblicke in denen sie hier sind und hoffe sie kommen vllt. bald wieder öfter nach Deutschland.

Im Folgenden bitten wir dich in einem Text zu schreiben Alles, was dir einfällt zu deinem Leben als Fan. Hast du schon besondere Aktionen für Tokio Hotel gemacht? Irgendwelche verrückte Dinge? Wie lange glaubst du gibt es Tokio Hotel noch? Warum haben die Jungs deiner Meinung nach so einen Erfolg?

Ich weiß nicht warum bei allen das Fan da sein am 15.08.2005 beginnt. Bei mir war es jedenfalls anders. Ich hab das erste mal 2-3 Monate vorher was von der Band gehört.
Mein Bruder, der zur damaligen zeit noch auf dieselbe schule wie die Zwillinge ging, hat mir Durch den Monsun vorgespielt. Damals wollte ich natürlich total cool vor meinem großen Bruder sein, und so tat ich den Song, so wie er als total mies ab, ohne ihn mir wirklich angehört zu haben. Doch das sollte sich wohl bald ändern. Denn der scherzhaft gemeinte Spruch meines Bruders „das ist die neue Superband“ stimmte voll und ganz. Und so saß ich dann Monate später, nachdem ich die ersten Artikel der Band las ständig vorm Fernseher um Durch den Monsun zu hören. Aber Fan wurde ich erst, als es mein Dad fertig brachte, mir Tickets für eine Veranstaltung zu besorgen auf der TH special guest waren. Der Club beinhaltete sage und schreibe 50 Leute, und das ganze kostete 5 Euro. Mit heute nicht zu vergleichen. Aber live haben sie mich einfach so was von überzeugt.
Besondere Aktionen, gab es für mich sicher viele, ob ich im viva live studio wie wild zitternd hinter den Jungs saß und sie den Werbepausen mit wirrem Zeug zugequatscht habe, oder 2005 mit meiner besten Freundin einen 1 km Brief an die Jungs geschrieben habe, oder aber, 10 stunden umsonst bei minus 7 grad irgendwo ausharre, nur um dann 2 Tage lang einen blau/lila Zeh zu haben, war wohl so ziemlich alles dabei. Obwohl ich die beste Aktion immer noch das „Hagen lass uns dein Klopapier“ Plakat in HH fand. Es war so eine dumme Idee, die am ende so viel Wirkung hatte.
Wenn es nach mir ginge, würde es Tokio Hotel wohl für immer geben. Ich habe mir letztens schon vorgestellt wie ich als 35 jährige, mein Kind und meinen Mann zuhause lass um zu einem TH Konzert zu gehen. Nur das kreischen wird wohl irgendwann aufhören (:
Und warum sie überhaupt so erfolgreich sind, wüsste ich auch wirklich gern. Ich habe keine Ahnung. Sie waren auf alle fälle sehr überzeugend, auf mich jedenfalls.
Ich würde wohl immer wieder Fan werden. Denn es ist und war die beste Zeit meines Lebens. Ich würde nichts verändern oder anders machen wollen. Ich finde als Fan dieser band hat man eine geile zeit, mit geilen Leuten und geiler Musik. Und jeder der das nicht kennt weiß gar nicht was ihm entgeht. Wenn mein Kind später so alt wie ich ist, würde ich mir wünschen es hätte auch so eine Band wie Tokio Hotel die es anhimmeln kann. Und ich werde wohl später als Eachsenen auf eine zeit voller wundervoller Erinnerungen zurückblicken können.

                                                                                      

Was ist die schönste Erinnerung, die du mit Tokio Hotel in Verbindung bringen kannst?
Das komisch ist, alle schönen Erinnerungen sind erst im Letzten oder diesem Jahr gekommen.
Ich find aber die schönste ist trotzdem mein erstes Konzert. Es war einfach viel Familiärer. Nicht so viele Fans, nicht so viel Gekreische und die Jungs waren noch so mega putzig *-*

Du sagst, "es sind nur noch die echten Fans dabei". Glaubst du, dass ansonsten kaum noch neue Fans dazu kommen, sodass sich auch zB. die Altersstruktur verändert?
Hm…doch ich denke es sind auch vor allem durch Humanoid noch neue Fans dazugekommen. Ich kenn auch welche, die jetzt so alt sind wie ich als ich anfing Fan zu sein.
Aber es kommen meiner Meinung nach nicht mehr so viele Fans dazu wie früher einmal.
Und ich denke die Altersstrucktur hat sich nicht unbedingt verändert, da ja Fans aus allen Altersgruppen (noch) dabei sind. Ich kenn welche im bereich von 13 bis 43, also ich denke da gibt’s eh kein bestimmtes alter um Fan zu sein (:

Du bist größer als andere Fans? Gab das schon mal Stress, weil jemand hinter dir nichts gesehen hat?
Hamburg war mein erstes Konzert bei dem ich Stehplatz hatte, beim Sitzplatz ist die Aufteilung der Plätze ja eh so das die hinter mir „höher“ liegen :D
Und ansonsten gabs da schon stress, halt in HH oder bei Roten Teppichen. Aber ich lass ja niemanden deswegen vor. Entweder der/die jenige kommt früher oder stellt sich woanders hin :D

Wie glaubst du, hättest du dich entwickelt, hätte es die Band nicht gegeben? Wären es andere Einflüsse gewesen, die ähnliches oder auch anderes bewirkt hätten? Was wäre, wenn alles passiert wäre, wie es eben war, nur die Band hätte es nicht gegeben?
Ich glaube mein Selbstbewusstsein wäre nicht mal halb so groß wie es heute ist (xD), mein Freundeskreis wäre kleiner und mir würde ganz schön was fehlen, obwohl man ja nicht weiß ob er eine andere Band gegeben hätte. Vielleicht hätte ich die Klasse nicht wiederholen müssen, aber das weiß man nicht. Im Großen und Ganzen wär vieles genauso verlaufen, aber ich hätte mich nicht so sehr verändert, vor allem im äußerlichen, da ich da schon teilweise stark von Bill beeinflusst wurde, jedenfalls Zeitweise. Ich denke wenn TH nicht da gewesen wären, hätte ich weiter Rihanna und son Pop Gedöns gehört und wär zur Frutte geworden. Außerdem denke ich hätte mir vor allem in meinen Tiefphasen der nötige halt gefehlt. Wer weiß, vielleicht würde ich jetzt auch irgendwo mit aufgeritzten armen sitzen. Aber gott sei dank muss ich mir darüber ja keine gedanken machen, da es die Band ja gibt :D

Bereust du es manchmal, nicht eher Interesse an der Band gezeigt und die guten Kontaktmöglichkeiten durch deinen Bruder ausgenutzt zu haben?
Grundsätzlich nicht. Ich meine mein Bruder gehört eh eher zu der Sorte „ich bin stolz weil ich Bill und Tom früher gedisst hab“. Der wollte mir ja nicht mal nen Autogramm mitbringen der Assi xD Ich meine ich war damals 12, fast 13. Da war ich noch total schüchtern und was weiß ich alles. Damals war nicht mal dran zu denken auch nur zu Viva zu gehen oder an rote Teppiche. Ich hab sie im Fernsehen bewundert und wenn mal ein Konzert kam war das schon das größte. Ich würde mir eher wünschen, noch mal von Anfang an alles mitzuerleben, nur mit 15 fast 16 oder so. In einem alter, in dem ich vielleicht zu mehr Veranstaltungen gegangen wäre. Was ich zum Beispiel im nach hinein total bereue, denn irgendwann war nix mehr mit Roten Teppichen in Deutschland oder Fotos und Autogramme vorm Hotel holen. Und das fing genau in der zeit an, in der ich langsam anfing auf die Idee zu kommen solche Veranstaltungen zu besuchen. Aber das ich die Kontaktmöglichkeit durch meinen Bruder nicht genutzt habe bereue ich bis heute nicht. Ich fands damals schon affig wenn mein Bruder aus der Schule kam und meinte sie mussten teilweise den unterricht unterbrechen, weil durch das Geschrei der Fans nix mehr mit lernen war. Das find ich schon ziemlich krank und hätte ich auch nicht gemacht. Ich bin auch in den gesamten 5 Jahren meines Fandaseins nie auf die Idee gekommen die 5 Busstationen von meinem Dad nach Loitsche zu fahren. Das finde ich einfach zu viel des guten.

                                                                                      

Wir bedanken uns für die Mitarbeit!
Tinas Profil im Forum findet ihr hier!
Bei myspace findet ihr sie hier!
Wie gefällt euch das Interview? <3

Rita am 24.8.10 17:39


 

Fc- Nick: niggo
Name: Nico Wolter
Alter: 16 (ab 5.10 aber 17 (: )
Wohnort: Lüneburg

 

 

Warum machst du dieses Interview mit?
Weil ich es eine sehr interesannte und spannende Idee finde.

Kennst du th-and-you.com? Was hälst du von der Seite?
Mit TH-Wonderland zsm die Siete von denen ich mir die Informationen sauge, obwohl irh meistens noch einen kleinen Tick schneller seid. :P

Seit wann bist du Fan?
Also ich würde mich als Fan der Anfangsstunde bezeichnen. Ich fand sie gleich von Anfang an gut und hatte auch das Schrei-album, welches bei mir zur Zeit rauf und runter lief und joa. Jedoch war ich da noch nicht so versessen, sage ich jetzt einfach mal. Da war ich noch nicht im Netz und habe mich über alles informiert und auf das Album konnte ich auch locker bis Weihnachten warten, was so jetzt gar nicht mehr möglich wäre. So der richtige Sprung kam dann beim "Rette mich"-Video - ab da war ich dann hin und weg, hab im Internet über alles rumgeforscht, mitdiskutiert und nur noch Tokio Hotel "gelebt" muss man sagen und wer mir dabei im weg stand, den fand ich dann doof. ;D Man muss natürlich auch sagen, dass ich ein kleiner naiver 12-jähriger Junge war und wenn Leute dann ankamen und meinten mir das was mir Freude bereitet schlecht machen zu müssen bin ich da auch jedes mal voll gegen an gegangen. Aber es war auch nicht immer leicht. Selbst zur Anfangszeit als eigentlich noch jeder Tokio Hotel geliebt hat gabs ja schon einige Hater aber die schlimmste Zeit was das angeht war meiner Meinung nach 2007/2008 das war wirklich heftig.

Hast du einen Favoriten? wenn ja, wer?

Ich muss ja zugeben, dass ich ein großer Bill-Anhänger bin. Natürlich ist jeder Teil der Band wichtig, das steht außer Frage, jedoch hatte Bill für mich immer was besonderes. Irgendwie etwas magisches was einen förmlich anzieht durch sein Erscheinungsbild, den Gesang und dem Auftreten zieht er einen ja förmlich in den Bann. Ich habe noch nie einen Menschen gesehen, der so interessant, besonders und mitreißend ist. zumal ist Bill auch irgendwie ein schräger Vogel, klar - und ich war auch schon immer anders als die meisten anderen die ich so kenne und kam auch deswegen mit vielen nicht klar und wenn man dann so nen Typen im TV sieht denkt man echt nur: "Hey, du bist nicht der einzige der ein bisschen anders tickt, du bist doch kein Alien...". Und das war natürlich ebenfalls ein Grund. Ich konnte mich einfach mit ihm, seinem Auftreten, seinen Aussagen, seiner Musik, einfach mit allem identifizieren und habe mich irgendwie überall wiedererkannt und das war auch eine Sache was ich so vorher noch nie erlebt habe. Wenn ich das ganze jetzt hier so sage, hört es sich für mich immer noch komisch an...

Gab es Zeiten, in denen du dachtest, du wärst keiner mehr?
Also sowas gab es bei mir nie, selbst als so lange Pause war habe ich ständig Zimmer 483 gehört, ebend auch weil die Lieder immer zu meinen Lebenssituationen passten und mich wieder aufgebaut haben.

Was hat sich in der Zeit, wo du Fan bist verändert?
Ich habe ganz oft das Gefühl, dass mir Tokio Hotel indirekt dabei geholfen hat wirklich herraus zufinden wer ich bin und was ich will. Ich habe über einige Themen auch durch die Texte von z.B. Schrei viel mehr nachgedacht und habe mehr Selbstbewusstsein - klar gab es zwischen durch ordentliche Tiefphasen aber zur Zeit fühle ich mich sicherer denn je - und ich denke daran sind sie nicht unbeteidigt. Ich habe durch TH auch viel erlebt und durchgemacht und auch Kriesenzeiten überstanden, auch Dank deren Musik eine Magersucht überstanden (by the way ich wurde heute vor genau einem jahr aus der Klinik entlassen:D) und ja. Im Endeffekt kann ich sagen ich bin mit Tokio Hotel erwachsen oder besser gesagt reifer und "stärker" geworden.

Was unterscheidet dich von anderen Fans?
Püüüh. :D Das kann ich nicht sagen, ich denke das können außenstehende besser beurteilen als ich. :D Ich würde jetzt sagen ich bin ein ganz normaler männlicher TH-Fan mit gelegentlichen "Leute ihr musst die CD's kaufen nicht saugen"-Anfällen. :D

Was würdest du für Tokio Hotel tun?
Ich würde ja unbedingt mal gerne so ein Photoshooting mit denen machen und ein schönes Cover-artwork oder ähnliches. *___* Aber wer weiß, vlt kommt das ja noch... :D
Hat Tokio Hotel etwas in deinem Leben bewirkt? verändert?
Ja klar. wie gesagt ich bin selbstbewusster geworden und habe soviele Kriesen überstanden. Iwie hat jede Single Auskopplung die kam genau in dem Moment zu meinen gefühlen gepasst, was bei Spring nicht natürlich überhaupt nicht gut war, aber dazu möchte ich jetzt auch nichts zu genaues sagen. Aufjedenfall hat es einen aufgebaut. Auch als ich Magersucht hatte und für 3 Monate von den ein auf den anderen Tag von Lüneburg aus nach Lübeck in die Uniklinik eingewiesen wurde. Ich hatte überhaupt keine Hoffnung mehr, wäre bei Nahe auch unter die Erde gegangen, die Ärzte hätten mir ohne Klinik noch 1,2 Wochn maximal gegeben - kein Wunder bei einem Puls von 41 im Stehen. Aufjedenfall hatte ich keine Hoffnung mehr doch zum Glück hatte ich meinen besten Freund und TH. ich habe eigentlich jeden Tag 1000 Meere und Übers Ende der Welt gehört und das hat mir kraft gegeben nach vorne zusehen und zusagen: "Okey, es wird schon, du packst das. Einfach nur nach vorne schauen und nicht aufgeben.". Ja, und dann habe ichs trotz Zweifeln der Ärzte überstanden... Und paar Monate später kam dann In your shadow - das Lied was diese Zeit und die intensive Freundschaft von meinem besten Freund und mir beschreibt. Es pasts einfach perfekt, weil wir durch diese Zeit noch viel enger aneinader geschweißt wurden, wir sind so wie Brüder - und deshalb ist dieses Lied jetzt mein absolutes Lieblingslied.

Hat dich die Band oder ein Mitglied schonmal enttäuscht? wann und warum?
Nein, eigentlich war ich nie enttäuscht. Obwohl bei einer Sache schon... Die alten Versionen von DSOTS, Pain of Love und besonders Love and death haben mir wesentlich besser gefallen als die Neuauflagen, ich finde gerade bei love&death ist das TH-typische irgendwie verloren gegangen und es war einfach zu kalt und mechanisch. Die alte Version liebte ich aber jetzt ist Love&death das Lied, was ich am wenigsten vom Album höre.

Fühlst du dich von der Band im Stich gelassen?
Nein, überhaupt nicht. Ich habe ehr ein wenig Mitleid, das viele ihnen so die Hölle heiß machen und sowas denken. TH können sich nicht aufteilen, das ist klar und sind wir mal ehrlich wären wir gerade um 2008 auch mehr in Frankreich gewesen als in Deutschland, ich mein man muss ja auch irgendwie voran kommen und da wo die Nachfrage halt am größten ist und man vorher auch nicht so oft war dahion verschlägt es einem dann halt. Das sollte uns eigentlich auch freuen, weil wir so länger was von TH haben als wenn sie nur hier in Deutschland wären aber nicht vorran kommen oder vlt sogar floppen und das ganze dann bis Bandauflösung mangelndes Erfolges geht - denn wie alle wissen haben TH nun mal leider hier in Deutschland und leider inzwischen auch in paar anderen Ländern nicht mehr so einen guten Ruf wie er mal war und das auch noch total unberechtigt!

Zusatzfragen aus Fragen #2

Glaubst du es ist anders als Junge Fan zu sein? Was?
Vom Feeling an sich her würde ich nein sagen, aber natürlich wird man als männlicher Tokio Hotel-Fan ganz anders wahrgenommen und die Reaktionen sind ganz anders als wäre ich jetzt ein weiblicher Fan. Tokio Hotel haben nun mal leider dieses Tennie-/Girliebandimage und wenn dann da ein Junge ist der sagt: "Hey ich find die Jungs und das, was sie machen total geil" gucken viele natürlich total doof und beschimpfen einen meist als Schwuchtel oder drehen sich um und sagen gar nichts. Ich hab ja aber noch die Hoffnung, das irgendwann der Tag kommt, an dem sich der ganze oberflächliche Scheiß legt und die leute aufwachen und nicht auf Vorurteile sondern auf die Musik hören.
 
Wie viel Geld hast du (geschätzt)schon für TH ausgegeben?
Also ich vermute nicht soviel wie manch andere Fans, obwohl ich jetzt in der Humanoid-Area deutlich nachgeholt habe: Automatisch-Single, Humanoid Deluxe English, Humanoid Deluxe Deutsch, Humanoid Deluxe Itunes Version, Humanoid-City Live DVD, Humanoid-City Live CD, Humanoid-City Live Download (nur weil ich einen Gutschein hatte um die Band nochmal zu unterstützen. An dieser Stelle ein großes Danke an den Müller Milchreis für den tollen 10€ musicstar.de Gutschein :D ) und nicht zu vergessen die World behind my wall-single und den Download inkl. Remix von Itunes... Vorher habe ich mich nicht alles gekauft ausgenommen der Alben, DVDs und der Übers Ende der Welt-Single, aber jetzt sehe ichs als eine Art Pflicht und habe auch das verlangen danach und möchte mir noch die alten CDs die fehlen nachholen :P Dann kommen noch 2 Konzerttickets dazu (1.5.2007 & 28.2.2010 - beide in Hamburg), 1 altes Poster, 4 Adventskalender von 2009 für meine Freund eund mich, ein Hausaufgabenheft von damals und ein Kalender von ich glaube 2007... Ich sag jetzt mal so ungefähr 200-300€ ...
 
Liest du Fanfictions oder schreibst sogar selbst? Kannst du was gutes empfehlen? Mit LInk zur Quelle im Optimalfall.
ich muss sagen ich habe mir sowas nie angeguckt und nicht mal angefangen sowas zulesen, weils mich irgendwie überhaupt gar nicht interesiert... Ich vermute fast, dass ich da der Einzige bin. :D Aber das ist mir dann doch zuviel...
 
Liest du Blogs von anderen Fans, die nicht zwingend was mit TH zu tun haben?
Ich hab vor ein paar Tagen den Blog von Alex gesehen, sprich Tom's Bodylotion oder wie auch immer sie sich genannt hat. Hab sie auch im fernsehen gesehen und ich fand sie dadurch schon sehr lustig und sympatisch, da schaue ich ab und an mal vorbei.. Und natürlich bei Chelly, die ja eigentlich jeder kennen dürfte (Wetten dass?!). Auch wenn viele etwas gegen sie haben, da muss ich sie verteidigen, sie ist ein total liebes, sympatisches und hübsches Mädchen. Ich habe Respekt vor ihrer Aktion, ich hätte mich das sicher nicht getraut.
 
Wir haben von deinem 'besonderen Fotoprojekt ' gehört, was du über deine Homepage verbreitest. Möchtest du davon erzählen?
Ja das ist sone Sache. Ich würde von einem Andreas Gühne über ein Fotonetzwerk angeschrieben, er behauptete ebenfalls Fotograf zusein... Wir haben öfter geschrieben und dann kamen wir mit der Zeit auf TH, er meinte dann er wäre angeblich der beste Freund von Bill, worauf hin ich erstmal wie wild im Netz gesucht habe und dann auf den Namen "Andi" gestoßen bin. Er hat auch einen Blog, die Adresse weiß ich nicht mehr ganz genau. Aufjedenfall kams zustande dass er meinte er hätte Bill meine Bilder gezeigt und er fand die gut und ich solle doch mal ein Portfolio machen, damit man Sachen sehen kann in denen ich 100%ig hinter stehe und alles reingestekct habe und das soll ich ihm dann vorstellen und wenns ihm so gefällt wie er es erwartet würde es unter evtl. zu einem kleinen Shooting kommen - was natürlicher der Hammer wäre. Was daran wahr ist und was nicht weiß ich nicht. ich war anfangs sehr überrumpelt und habs durch die Wlet posaunt aber ich halte mich jetzt erstmal ein bisschen zurück, ich mache das Portfolio zu Ende und gebe es dann ab - spätestens dann weiß ich ob ich verarscht wurde, oder ob ich den Glücksfang meines Lebens habe... Ich denke ich sollte da nicht zu optimistisch rangehen, man weiß ja was das Internet so mit sich bringt, aber falls doch ...
 
Welches Konzert war das Beste, welches du besucht hast?
Das ist ganz schwer zusagen. Beide Konzerte saß ich leider ganz hinten direkt gegenüber der Bühne ... Beim ersten fand ichs gut so beim 2tn fand ich, dass es ein fehler war. Beim ersten Konzert fand ich die Stimmung unter den Fans und die Fannähe besser, während ich beim 2tn die gesamte Show und Bills Gesang um weiten besser - nach meiner Ansicht gar perfekt - fand. Also für mich wärs so die Mischung aus beiden, aber es waren zweifelsohne beides grandiose Konzerte.

___________________________________________________________

Was haltet ihr vom dem Interview? <3

 Wir bedanken uns bei unserem Nico für das tolle Interview! Ein Unikat. (: der einzige Junge, der bisher am Interview teilnahm! Los, Männer! An die Arbeit <3

Lisa am 18.8.10 19:47


 

Nick: PrincessPeach
Name: Jana
Alter: 18
Wohnort:
Hannover

 

 

Warum machst du dieses Interview mit?
Weil ich gerne von meinen Leben als Fan erzähle und ich dann sagen kann, dass ich schon mal „richtig interviewt“ wurde ;-)

Kennst du th-and-you.com? Was hälst du von der Seite?
Kennen ja, aber auch nur flüchtig. Von groben Ansehen finde ich sie sehr gut und ich finde es toll, was da für ein „Herzblut“ hinter steckt, bei solchen Seiten

Seit wann bist du Fan?
August 2005. War auf Theaterfreizeit, ein Mädchen hat von Tokio Hotel geschwärmt und die ganze Zeit DDM gesungen. Ich wollte es hören und wir hingen die ganze Zeit vor dem Radio. Ich hing gerade über dem Klo und mir ging es grottenschlecht, da rief sie ganz aufgeregt „Da, da ist es!“, ich also rausgestürmt und zum Radio und dann hat es mich verzaubert. Ab da hab ich mich dann im OFC angemeldet und es hat mich auch sofort richtig gepackt.

Hast du einen Favoriten? wenn ja, wer?
Tom, Tom, Tom! Heiliger BimBam! Das sage ich auch ganz offen, dass er eindeutig mein Favorit ist. Er steht bei mir an der ersten Stelle eindeutig von den Jungs her, aber nicht vor der Musik.

Gab es Zeiten, in denen du dachtest, du wärst kein Fan mehr?
Nein. Ganz ehrlich, noch nie.

Was hat sich in der Zeit, wo du Fan bist verändert?
Ich habe eine Leidenschaft gefunden. Mein größtes Hobby sozusagen. Ich frage mich immer, wie ich meine Freizeit teilweise verbringen würde, wenn nicht im OFC-Forum oder bei Konzerten und sonstiges. Und an sich haben sie auch zu meiner Persönlichkeit beigetragen. Erstens weil man durch sie Leute kennen lernt, die einen prägen und sonst auch eben mit der Musik, mit der sie einen Kraft geben. Ich glaube ich laufe durch sie selbstbewusster durch die Gegend. Obwohl ich es ganz interessant finde, dass ich bei Konzerten oder Events die mit TH irgendwie zu tun haben auch viel selbstbewusster und offener bin, als wenn ich irgendwie sonst wo andere Leute noch mal kennen lerne.

Was unterscheidet dich von anderen Fans?
Kurz und knackig: Ich bin die echte und einzig wahre Princess Peach für Tom (Zitat Bill TH-TV: „Mario gibt es wirklich und Tom möchte sich die Prinzessin klar machen". Yeah!

Was würdest du für Tokio Hotel tun?
Wenn meine Eltern nicht immer so schräg gucken würden und ich genug eigenes Geld verdienen würde, würde ich auch zu mehreren Konzerten immer fliegen. So düse ich durch ganz Deutschland für Konzerte. Ansonsten… naja, ich würde viele verrückte Dinge machen um M&Gs oder ähnliches zu gewinnen, aber da gibt es ja noch mehr. Und als 15jährige bin ich auch unerlaubter Weise zu einem Konzert gefahren, 200km entfernt. Gab mächtig Ärger und Konzert habe ich dann auch nicht mehr gesehen, haha.

Hat Tokio Hotel etwas in deinem Leben bewirkt? verändert?
Sie bedeuten mir einfach unheimlich viel und deswegen würde mein Leben ohne sie einfach komplett anders sein, denke ich. Siehe da die vorherige Antwort darauf, was sich verändert hat.

Hat dich die Band oder ein Mitglied schonmal enttäuscht? wann und warum?
Japp, gerade doch ziemlich mit der DVD. Für mich ist die englische Musik nicht das, was mir die deutsche gibt. Aber das ist ein anderes Thema, könnte ich Seiten drüber schreiben. Und die Befürchtung, dass sie die deutschen Texte vielleicht mehr und mehr fallen lassen, die enttäuscht mich auch – also dass ich die haben muss.

Fühlst du dich von der Band im Stich gelassen?
Nein, wieso sollte ich, wenn sie mein Leben so mit der Musik bereichern? Falls mit der Frage darauf angespielt werden soll, ob man findet, dass sie zu viel im Ausland sind und so: Darüber kann ich nur lachen. Ich sehe sie hin und wieder live und alle anderen Fans wie ich eben auch aus der weiten Ferne.

Im Folgenden bitten wir dich in einem Text zu schreiben Alles, was dir einfällt zu deinem Leben als Fan. Hast du schon besondere Aktionen für Tokio Hotel gemacht? Irgendwelche verrückte Dinge? Wie lange glaubst du gibt es Tokio Hotel noch? Warum haben die Jungs deiner Meinung nach so einen Erfolg?
Verrückte Dinge, hihi. Ich lasse mir demnächst ein Tattoo stechen, da würden auch einige den Kopf drüber schütteln: am Fußgelenk „Wir sind Träumer – Träume sind wirklich“ (aus „Träumer“ und „Hey Du" . Und wenn ich das erstmal habe, will ich bestimmt mehr. Es gibt so viele Texte von den Jungs, die ich mir vorstellen könnte, unter die Haut zu stechen. Wie lange es Tokio Hotel noch gibt? Für immer. Die Musik kann mir keiner nehmen und somit gibt es für mich auch immer Tokio Hotel. Vom Erfolg her gesehen… wer weiß? Aber nur weil sie evtl. mal nicht mehr so erfolgreich sein werden, glaube ich weiterhin daran, dass sie dann vielleicht als eher nicht so erfolgreiche Band weiterhin Musik machen. Denke, es wird hier noch lange „Hardcore-Fans“ geben. Warum sie so erfolgreich sind, würde ich auch gerne wissen. Ein Zauber, ein mieser Zauber bestimmt! Ich war verzaubert und wie ausgewechselt vom ersten Ton an und bin es immer noch. Das Gefühl kann mir keine andere Band geben, wir niemals eine andere Band geben können. Ich denke, das geht einigen Fans so und niemand kann das richtig erklären. Ich kann von keiner anderen Band ein Lied an einem Tag 200-mal hören. Ich kann mir von niemanden sonst 100 Interviews angucken mit den gleichen Fragen an sich und trotzdem dabei nicht im geringsten gelangweilt zu sein. Ich würde eben zu keinem anderen Künstler sonst sagen: „Mensch, ich liebe euch wirklich, ihr bedeutet mir so viel.“. Ansonsten was ich noch sagen kann zu meinem Leben als Fan… das ganze Drumherum, das Internet, die Konzerte und das Warten, der Kontakt zu anderen Fans: das alles würde ich nie missen wollen. Wenn ich später alt bin, werde ich mit einem Lächeln auf dieses Leben zurückblicken können. Wer dieses Gefühl nicht erlebt, der verpasst was.

Zusatzfragen aus Fragen #2:

Liest du Fanfictions oder schreibst sogar selbst?
Lesen tue ich sehr viel, selber schreiben leider nicht mehr. Mir wird oft gesagt, dass ich Talent fürs Schreiben habe (Deutschlehrer) und 2006 habe ich eben auch einiges selbst geschrieben, was im FF-Board auch relativ beliebt teils war. Vor einem Jahr hatte ich mal eine super Idee und die auch angefangen, nach wenigen Kapiteln hatte ich dann leider einen Aussetzer und seitdem komme ich nicht voran. Auf www.fanfiktion.de sieht man mein Profil unter "Princess Peach" (wer hätte das gedacht!). Muss sagen, dass ich eigentlich nur Twincest lese, bzw. halt Bill x Tom. Ja, schlagt mich, haut mich, sie kommen trotzdem nicht aus meinem Kopf raus. Irgendwie sind Tom und Bill sich so nah, bei mir hat sich das im Kopf total festgesetzt, dass sie eben irgendwie voll das süße Paar wären. Die haben als Zwillingsbeziehung wohl schon so eine innige Beziehung, die sich jeder Mensch wohl irgendwie auch mit seinem Partner wünscht, deswegen finde ich halt irgendwie nichts dabei, wenn die in FFs zusammen kommen. Ganz erklären kann ich es mir aber auch nicht, warum mich Twincest bzw. dieses Pairing nicht los lässt.

Was hälst du von Fanfictions?
Ich finde es echt toll, was teils für Talente unter den Autoren herrschen. Ich finde es ist ein tolles Hobby in diesem Fandom und eine gute Unterhaltung, wenns mal sonst nichts neues gibt von den Jungs und man trotzdem irgendwie was von ihnen lesen will. Allerdings finde ich, dass die Qualität der deutsche Fanfictions, zumindest die ich auf www.fanfiktion.de kenne, sehr nachgelassen hat. Ich lese eigentlich (mit wenigen Ausnahmen) nur noch die englischen FFs auf www.tokiohotelfiction.com.

Kannst du gute empfehlen? (wenn ja, mit kleiner Beschreibung von dir und Link)
Wie gesagt, finde ich englische Fanfictions qualitativ viel besser. Wer Schue vor dem englischem hat: Lies einfach los! Man versteht vielleicht nicht unbedingt sofort jedes Wort, aber die Handlung an sich versteht man mit etwas Englischkenntnissen wirklich. Und üben tut es dein Englisch auch, also einfach trauen! Und ich kann auch nur das Pairing Bill x Tom empfehlen. Da habe ich da auf der besagten Seite so viele. Für dem groben Überblick einfach bei meinen Favos gucken (Profil von mir da, welch Wunder: Princess Peach). Picke jetzt mal welche raus, die als BxT-Fan ein absoluter MUSS sind: http://fiction.tokiohotelfiction.com/viewstory.php?sid=3283 - All it takes is time Hierbei handelt es sich um die Geschichte nach Tokio Hotel. Bill und Tom sind schon älter und haben sich auseinander gelebt. Warum und wie es ihnen geht, wenn sie wieder näher Kontakt haben: einfach lesen. Absolut realistisch geschrieben und man leidet und freut sich mit vollem Herzen mit. http://fiction.tokiohotelfiction.com/viewstory.php?sid=2171&ageconsent=ok&warning=5 - Analyzed Die Geschichte von Bill und Toms inniger Beziehung. Angefangen in den jüngsten Jahren bis zu jungen Erwachsenen - einfach unglaublich geschrieben. Und zum schmelzen schön bei der Beschreibung von Klein-Bill und Tom.

Welcher ist dein Lieblingssong und warum?
UFF! Miese Frage. Erstmal möchte ich es etwas einteilen. DDM, der Klassiker. Wie kann man ihn nicht abgöttisch lieben? Ich bin dadurch Fan geworden, der Song hat mich verzaubert. Diese Gefühle und diese Erinnnerungen, die mit diesem Lied immer hoch kommen, sind einfach wahnsinnnig. Ansonsten war ich von erster Sekunde an abgöttisch in "Ich bin nich' ich" verliebt. Hat mich vom Schrei-Album einfach am meisten überzeugt und ich höre es heute halt immer noch total gerne. Tot hören geht da echt nicht. Live ist mein Favorit ja dann noch "Wo sind eure Hände". Warum? Es ist ein Song direkt an uns Fans, TOM SINGT MIT (awww) und macht einfach Laune. Und vom jetzigem Album eben Träumer. An sich würde ich auch sagen, ist es gesamt gesehen auch mein Lieblingssong, nur kann ich die anderen einfach nicht nicht nennen. Träumer passte vom Text zu einer Lebenssituation in meinem Leben, die mich echt tierisch geprägt hat. Deswegen lasse ich mir das auch tätowieren. Bin halt selbst total die Träumerin.

Du schreibst, dass Tom dein Favorit ist. Was genau macht ihn so besonders für dich, dass du die einzig wahre Princess Peach wurdest?
*g* Okay, lasst mich überlegen, wie ich das erklären soll. Ohne sonst wie viel zu schreiben. Wird schwer. Erster und leichtester Grund: Der Kerl ist einfach heiß. Würde ich noch weiter ausführen, aber wäre nicht so ganz jugendfrei. Ich steh halt absolut auf ihn, haha. Zweitens, der Junge kann Gitarre spielen. Ich bin Jungen absolut schnell verfallen, sobald sie sowas in der Art können. Hat total die Wirkung auf mich, weil ich finde, dass das absolut Ausstrahlung gibt. Wo wir gleich beim nächsten Punkt wären: Seine Ausstrahlung. Kann man gar nicht erklären. Was glaube ich auch dazu geführt hat, dass ich jetzt völlig auf ihn fixiert bin, ist wohl, dass ich früher Rollenspiele gespielt habe mit ein paar anderen Mädels. Ich hab da immer Tom gespielt, somit habe ich mich mehr und mehr mit ihm beschäftigt und joa. Außerdem liebe ich seine Sprüche. Er bringt mich halt immer zum Lachen, wo andere bestimmt schon genervt schnaufen. Ich finde es einfach süß, wie er über seine eigenen Witze lacht. Oh, sein Lachen! Ich hab ihn in Köln zum Lachen gebracht, ihr glaubt nicht wie toll das war. Ich liebe sein Lachen! Und einer der Punkte, die ich auch wichtig finde: Harte Schale, weicher Kern. Ich glaube, er ist an sich bestimmt ziemlich sensibel und emotionsvoll. Beispiel: Ich stelle ihn mir als Vater vor und denke, er wäre ein wunderbarer Vater. Und da ich es kaum abwarten kann, bis ich mein erstes Kind habe (von Tom natürlich, versteht sich von selbst ;-D), ist das ein weiterer Pluspunkt. So bin ich dann wohl zur Princess Peach geworden. Und er ist mein persönlicher Mario, der mich bei schlechter Laune rettet, indem er einfach nur lacht. (-:

wenn du nur ein einziges Foto von Tokio Hotel behalten dürftest, alle anderen würden sich am nächsten Tag automatisch löschen. Welches würdest du behalten?
Wenn ich jetzt überlegen soll von den Bilder im Internet... ich habe gerade geguckt und ich habe keine Ahnung. Und mal abgesehen davon, dass das eh nie der Fall sein wird (haha), würde ich dann sagen: Irgendein relativ schönes von allen vieren. Relativ egal welches. Denn an sich werde ich die Jungs eh immer im Kopf haben und bräuchte dazu kein bestimmtes Bild. Mir ist mein Poster von Tom mit seiner Widmung extrem wichtig. Kann das ja mal fotografieren, wenn das dann eben auch gilt. Ist eh ein Bild von Tom, was ich absolut liebe, weil da eben seine andere Seite zu sehen ist. Hab es aufm PC leider nicht. Also wenn würde ich wohl das nehmen: 

 

 

 

Falls eure Frage wirklich direkt darauf bezogen ist, dass es ein Gruppenbild von allen 4en ist, dann würde das mein unterschriebenes Gruppenposter sein. Bei Bedarf kann ich euch das dann auch noch zuschicken, ansonsten ist es das Tom-Poster. Haben ja eh auch Bill und Georg mit unterschrieben :D

Welche Tokio Hotel - Seiten im Internet besuchst du?
Neben dem Fanclub (das Forum ist nun fast seit 5 Jahren mein 2. zu Hause, hihi) eigentlich nicht so viele. www.tokiohotelfiction.com halt. Ansonsten wenn ich Infos will, dann entweder der Twitter oder der Blog von Tokio Hote-Info. Das hab ich damals halt gegründet (bin zur Zeit nicht mehr dabei, weil ich 'ne Zeit ganz anderes im Kopf hatte) und die Mädels die das jetzt noch machen, sind immer auf dem neusten Stand. Gibt mir halt neben dem Forum immer die neusten Infos. Ansonsten gibt es da eigentlich keine Seiten mehr, die ich regelmäßig besuche.

Liest du auch Blogs von anderen Fans, die nicht zwingend was mit Tokio Hotel zu tun haben?
Kurz und knapp: Nein.

Möchtest du noch was loswerden oder hast was auf dem Herzen? Grüße, Lob? Hier ist Platz für Alles.
Auf jeden Fall vielen Dank für die Fragen. Ist echt spaßig die zu beantworten und mein Aufmerksamkeitsverlangen ist auch gestillt. ;-) Ich hab das Gefühl, ich könnte noch so viel mehr schreiben. Die Jungs sind so ein großer Teil in meinem Leben (wobei ich trotzdem realistisch bleibe und mein Leben nicht von ihnen abhängig mache), da kann ich einfach endlos schreiben. Ich hoffe ich habe das wichtigste einigermaßen gut auf den Punkt gebracht. Grüße, haha. Das Forum, tröt! Besonders die Jenny, meine liebe moze. Und natürlich die Raphi und mein erster großer Fan Nina (Hagen II.). Es gibt viele Leute, die mir ans Herz gewachsen sind, mehr oder weniger, kann ich jetzt aber nicht alle einzeln nennen. ABER ACH, DOCH NOCH WEN: Mirjam und Lisa, es ist einfach großartig, was ihr aus unseren anfangs kleinen Projekt gemacht habt. Danke dafür, auch wenn ich nicht mehr dabei bin, bin ich unheimlich stolz auf uns. Meinen Zukünftigen, also meinen Mario (mehr bekannt unter Tom Kaulitz), den grüße ich natürlich auch. Ach und unser gemeinsames zukünftiges Kind :-) Wenn schon Grüße, dann auch richtig! :D Zum Schluss grüße ich die Mädels, die sich evtl. über mich aufregen oder sonstiges. Küsschen an euch! Bitte danke, Princess Peach hat gesprochen! ;-D

__________________________________________________________

Wie gefällt euch das Interview? (:

Wenn ihr Jana schreiben wollt, dann versucht es entweder bei twitter oder im Forum! <3

Rita am 15.8.10 00:26


Nick: Lieschen
Name: Isabelle
Alter: 18
Wohnort: in der Nähe von Hamburg

 

Warum machst du dieses Interview mit?
Weil ich denke, dass jeder auf eine andere Art ein Fan (oder halt auch keiner) ist. Sie inspirieren und beflügeln jeden auf eine eine andere Weise. Ich möchte meine Erfahrungen weitergeben und die schönen Momente nocheinmal celebrieren, die ich dank der Jungs schon erleben durfte. Außerdem hab' ich heute zur Abwechslung mal Zeit.

Kennst du th-and-you.com? Was hälst du von der Seite?: Klar kenn ich th-and-you. Eine der Seiten, auf denen ich meine ganzen Infos und Neuigkeiten über TH herbekomme. Ich mag diese Seit gerne, gerade weil wir als Fans unseren Senf dazugeben können und nicht immer nur stupide zu allem Ja&Amen sagen müssen. Denn was dem einen gefällt ist nun mal nicht gleich auch das Ding von jemand anderem...

Seit wann bist du Fan? Ich glaub den Tag kann ich gar nicht genau bestimmen. Es muss Anfang 2006 um mich geschehen sein, vielleicht auch schon Ende 2005. Dabei muss ich erwähnen, dass ich in der Anfangszeit ziemlich angenervt von TH war. Überall waren nur DIE im TV zu sehen, man konnte keinen Radiosender anschalten ohne auch nur einmal die Namen Bill&Tom Kaulitz zu hören. Ich glaub es war einfach eine Reizüberflutung für mich. Dann im Laufe der Zeit hab ich einfach mal so ein Poster aufgehängt. Keine Ahnung was mich damals dazu bewogen hat. Dann kamen die CD's, DVD's, T-shirts und all der ganze Fan-Stuff; seit dem sind wir sozusagen unzertrennlich !
Hast du einen Favoriten? wenn ja, wen? Am Anfang konnte ich nicht genug von Bill bekommen. Er war einfach anders - dieses mystische hat mich komplett fasziniert und angezogen. Das hat mich ziemlich lange begleitet, doch so das letzte Jahr ist immer mehr Tom in den Punkt meiner Aufmerksamkeit getreten. Und dabeei bleib ich glaub ich auch erstmal eine Weile .

Gab es Zeiten, in denen du dachtest, du wärst keiner mehr? Auf jeden Fall! So Mitte/Ende 2008. Obwohl es für TH wohl das mit erfolgreichste Jahr ihrer Karierre war, konnte ich mich mit dem ganzen Auslands-Ding nicht ganz abfinden. Dazu kam, dass ich viel Streß hatte, weil ich meine Ausbildung anfing, in diesem Bereich meines Lebens sich so viel veränderte und mir einfach nicht die Zeit blieb, mich intensiv mit dem Thema TH zu beschäftigen. Aber das hatte sich eh bald erledigt, denn wenn mein Herz sich erstmal für etwas entschieden hat, ist es für mich schwer, überhaupt wieder davon loszukommen. So auch in dem Fall. Also nach der Eingewöhungsphase waren TH wieder sehr präsent in meinem Leben.

Was hat sich in der Zeit, wo du Fan bist verändert? Vieles. Als erstes vielleicht sogar die Beziehung zur Band selber (dabei ist zu erwähnen, dass ich schon immer ein ziemlicher Fan von den typisch angesagten Bands war, aber noch nie so lange und so echt). Ich denke es ist jedem klar, dass eine Person ihre Lieblingsband mitten in der Pubertät anderes anhimmelt, als jetzt mit 18 und im Berufsleben. Früher habe ich NICHTS anderes im Kopf gehabt, überall in ging es um Tokio Hotel. Meine Freunde und Familie konnten es teilweise gar nicht aushalten. Wir saßen bei Tisch und unterhielten uns über die nächsten Ferien und ich warf ein, dass Bill & Tom ja auch gerade Urlaub machten und was sie denn so am liebsten essen und trinken. Die Woche vor Konzerten (& besonders schlimm war der Konzerttag selber) war ich gar nicht auszuhalten. Ich war hibbelig, konnte nicht schlafen und hab' Plakate gemalt. Tja, das nervete wohl nach einigerer Zeit viele aus meinem Umfeld. Aber ein Glück wird man ja älter.
Sogar die Phase mit der Ausbildung und wenigen Zeit habe ich als Fan hinter mich gebracht. Und sowas "schweißt zusammen" (find ich komsich über, für mich fiktive, Personen zu sagen). Doch wenn ich jetzt an die letzten 4-5 Jahre denke, kann ich mir gar nicht vorstellen einmal kein Fan zu sein, einfach weil ich es nicht mehr anders kenne. Ich würde es in diesem Sinne mit einer sehr langen Beziehung vergleichen. Momentan habe ich auch nicht sehr viel Zeit, aber sie sind neben meiner Lieblingsband halt auch zu einer Art Hobby von mir geworden. Doch ich mag sie kein Stück weniger als vor ein paar Jahren. Nur weiß ich nun, wann und bei wem ich mein Fansein ausleben kann. Ich muss keine Bekannten mehr mit dem TH-Zeug vollquatschen, das nervt die nur und solange das so ist würden sie sich wohl nie auch nur ein Lied von TH anhören.

Was unterscheidet dich von anderen Fans?
Mich unterscheidet von anderen Fans, dass ich zwar extrems verrückt nach TH bin, aber meine Grenzen kenne. Für mich gibt es 3 Sorten von Fans. Entweder die ganz ruhigen, also die zwar zur Band stehen, auf Konzerte fahren und auch eigentlich immer am Start sind. Dann die Roudies: ich glaub da kennt jeder, der sich halbwegs mit TH beschäftigt so die ein oder andere aus den Pro7-Shows, die gerne mal mit dem Koffer TH hinterherreisen, oder welche, die extra aus Frankreich nach Hamburg ziehen, um an einer Tankstelle eine gelangt zu bekommen. Und zu guter Letzt die "wir-sind-schon-krass-drauf-aber-übertreiben-es-nicht-Leute". Zu denen zähle ich mich jetzt mal. Und von denen gibt's meiner Meinung nach nicht besonders viele. Also ich schaff es während meiner knappen Zeit TH treu zu bleiben, fahre schon auf Veranstaltungen, auch wenn diese noch so bescheuert liegen und würde auch ins Ausland fliegen. Aber halt in einem bestimmten Rahmen, in dem es noch Spaß bringt. Und ich glaube da unerscheidet mich auch was von anderen Fans: ich habe Spaß udn Freude daran TH Fan zu sein. Für viele ist das ja entweder ein Zwang (wenns dann nicht mehr so ist -ich habs dir ja gleich gesagt-) oder einfach nur eine Freizeitbeschäftigung. Ich liebe es mit Herz und Seele TH-Touren zu planen und sie umzusetzten.

Was würdest du für Tokio Hotel tun? Wie gesagt, ich würde ins Ausland fahren für Konzerte, würde ihnen Geld leihen (mein Dad sagt immer: bei Geld hört die Freundschaft auf ^^), würde, wenn es ihr Wunsch wäre, aufhören sie als "meine" Band anzusehen. Also wenn es ihnen wirklich mal zu viel sein sollte mit dem ganzen Rummel um sie und sie eine Auszeit brauchen, weg von ihren Fans und all das, dann würde ich das akzeptieren. Nicht, weil sie mir egal sind, oder weil ich sie nicht mag, sondern gerade weil es ihr Wunsch ist. Ich glaub jemand anderen über seine eigenen Verlange zu stellen ist das größte was man machen kann. ( das soll jetzt nicht psycho rüberkommen, ich reden nämlich nur über mein TH-Verlangen, nicht über mein restliches Leben).

Hat Tokio Hotel etwas in deinem Leben bewirkt? verändert? Verändert würd ich nicht sagen. Sie haben mich begleitet. Und es war toll mit ihnen und ihrer Musik in mein Leben zu starten. Sie haben mir durch ihre Musiuk Kraft gegeben und machen es immer noch, wenn ich mich schlecht fühle, sind sie die ersten, die mich berühren mit den Texten. Außerdem habe ich durch sie wundervolle Menschen kennengelernt, wiedergefunden und super lustige Aktionen erlebt. Ich bin durch die Weltgeschichte zu Konzerten gefahren, habe das ein oder andere Mal auch Sachen gemacht, die ich vielleicht in ein paar Jahren bereuen werde, aber was solls ich bin jung. Sie haben mir ein Gefühl von Jugend verliehen, dass ich alles schaffen kann, wenn ich nur will. Eigentlich zählt das nämlich nicht gerade zu meinen Stärken, da ich ehr der gerade-sterile Typ von Mensch bin.

Hat dich die Band oder ein Mitglied schonmal enttäuscht? wann und warum? Enttäuschen können sie mich nicht. Dafür fehlt mir der zwischenmenschliche Kontakt. Ich sage zwar, dass ich sie liebe, ich nie wieder ohne sie sein will, aber ich liebe auch meine Schuhe und meinen Fernseher. Aber um mich verletzten zu können brauch es schon eine echte Person in meinem Leben, richtige Situationen in denen ich mich befinde und nicht nur dieses Internet-Zeugs, einmal im Jahr ein Konzert und noch nicht mal ein getauschtes Wort mit den Mitgliedern. Ich versteh eh nicht, warum Menschen enttäuscht von z.B. Bill sein können. Sie kennen ihn nicht. Er hat ihnen niemals etwas versprochen. Und wenn er nach einem Konzert sag "wie kommen wieder" heißt es noch lange nicht, dass es auch so gemeint war. Ich denke Enttäuschung und Wut können nur entstehen, wenn man sich auf jemanden verlassen kann und Vertrauen besteht, was aber in einer virtuellen Fan-Beziehung niemals zustande kommen wird.

Fühlst du dich von der Band im Stich gelassen? Genau das selbe wie oben schon. Sie haben uns niemals was versprochen. Daher kann ich mich auch nie im Stich gelassen fühlen. Das einzge was ich sagen kann ist, dass ich mir wünsche, dass sie mal wieder mehr hier wären. Vielleicht für ein/zwei kleine Konzerte, eine Autogrammstunde oder einfach nur ein bisschen Präsenz zeigen.

Ich bin glücklich TH für mich entdeckt zu haben. Ich habe so viele tolle Leute kennengelernt, habe lustige Aktionen getan, bin ihnen auf Konzerte hinterhergereist, habe stundenlang angestanden, Schule geschwänzt, ohne Ende Geld ausgegeben, meine Leidenschaft jedem aufgebunden, in der Hoffnung, dass jemand nen guten Kontakt hat, viele Tage vor dem PC gesessen und einfach nur auf "Aktualisieren" gedrückt, falls es mal wieder eine Gewinnspielauslosung gab. Habe Fantreffen geplant und , ja was soll ich sagen - mein Leben durch die vielen Kontakte bereichert! Wenn ich ehrlich sein soll, habe ich die Befürchtung, dass es keine Ewigkeit mehr mit TH klappen wird, wenn es so weitergeht. Auch wenn sie gerade wieder Erfolg haben, denke ich wird irgendwann der große Fall kommen. Ich hoffe und bete, dass es nicht passiert, aber ich denke die ganze Hysterie, die immer noch da ist, muss eines Tages auf einen erträglichen Normalstand kommen und das wird meiner Meinung nicht passieren, solange sie sich weiterhin zurückziehen und kein klares Machtwort zu den Stalkern sprechen. Wir Fans werden auch immer krasser und nicht zuletzt hat das die Stalking-Sache gezeigt, wie schlimm es momentan um die Jungs steht. Ich denke wir können das nur zusammen schaffen. Wir als Fans und Gustav, Tom, Georg und Bill als Tokio Hotel. Aber wenns nur das ist, ich glaube, da haben wir schon ganz andere Dinge geschafft. Wir sollten nur aufhören mit dem ganzen Ego-Denken. Jeder der Jungs haben ihr eigenes Leben und da brauchen sich keine 30 Leute vor deren Haus zu stellen und zu warten bis einer rauskommt und ganz zufällig genau die eine vor dem Haus findet, die er heiraten will.
Und die Jungs sollten vielleicht mal mit ein bisschen mehr Anwesenheit und Offenheit glänzen, vielleicht haben sie so ein paar Zuhörer, wenn sie offen und ehrlich sagen: nein, will wollen es nicht, dass ihr vor unserem Haus steht. Und nicht immer "wir finden das toll, wenn ihr kreischt". Was sollen denn die liebshungrigen Mädels denken? Erst nein, dann doch wieder ja... Ein erschrekender Kreislauf, aus dem es bestimmt ziemlich schwer rauszukommen ist.
Der Erfolg liegt glaub ich größtenteils in den Anfängen. Also David - vielen Dank! Auch wenn ich nicht viel von dem Management von heute halte, muss ich sagen, dass sie es am Anfang super gemacht haben. Dort kommen viele hard.core Fans her, die, die richtig Geld anspülen.
Im übrigen bin ich davon überzeugt, dass es schlau war Tom in die Band zu intigrieren. Ich glaub man muss blind sein um ihn nicht wenigestens ansprechend zu finden!

Zusatzfragen aus Fragen #2:

Wie viel Geld hast du (geschätzt) schon für Tokio Hotel ausgegeben?
Oh man, ich mag gar nicht daran denken, bestimmt ein halbes Vermögen. Wenn ich ne genaue Zahl hätte würde ich mir das später im Alter bestimmt immer wieder vorhalten, dass ich das Geld doch gut und gerne vor was "sinnvolles" ausgeben hätte können. Ausgehend davon, dass ich jetzt schon 4 1/2 Jahre dieser Sippe hier angehöre, von diesen 4 1/2 Jahren mindestens 2 Jahre regelmäßig 5€ für die wöchendliche Zeitschift/Tageszeitung oder Modezeitung ausgegeben habe (es musste nur der Name Bill Kaulitz oder Toio Hotel abgedruckt sein, schon musste diese Teil meiner Sammlung werden...) dann die ganzen CD's, DVD's, Bücher, Konzertkarten, Anreisekosten mit Auto & Bahn, Kalender, Bettwäsche, T-Shirts, Plakate, Leuchtbänder usw... Insgemsat komme ich da locker auch ne ziiiiemlich höhe Hunderterzahl, wenn nicht schon auf eine Summe im vierstelligen Bereich!


Welche Tokio Hotel - Seiten im Internet besuchst du?
Regelmäßig die, die mir schnell und zuverlässig richtige Infos rund um TH liefern:

* offizielle Homepage
* offizieller Fanclub
* offizielles Forum
* Th-and-you
* Wonderland

Nebenbei bin ich noch mit ein paar Facebook-, StudiVZ- und SchülerVZ-Accounds vernetzt, wobei dort der Informationsaustausch eher mau ist!

Liest du auch Blogs von anderen Fans, die nicht zwingend was mit Tokio Hotel zu tun haben?
Klar! Ich finde es interessant zu erfahren wie Menschen wirklich ticken. Nicht nru auf ihre Fanverhalten bezogen sondern auf das ganze Leben, was sie online so preisgeben. Wie soll man schließlich neue Menschen kennelernen, wenn man nur etwas über ihre Ansicht auf ein und das selbe Thema erfährt? Und dies wäre wahrscheinlich nach einiger Zeit auch viel zu öde, da man sich auf einem Terra befindet, wo viele die gleiche Meinung über TH haben.
Darüber hinaus gibt es auch noch andere Dinge im Leben über die es sich zu sprechen lohnt. Vor kurzem ist es mit passiert, dass ich im Forum einen Artikel über ein aktuelles politisches Ereignis gelesen habe und am nächsten Tag über genau das Thema in der Berufsschule geprüft wurde. Zufälle gibt es...

wenn du nur noch einen Tag Tokio Hotel kennen würdest, sie danach (aus welchem Grund auch immer) für immer vergessen müsstest: Was würdest du nochmal TokioHotel-Technisch machen? welche Lieder hören? usw.  Puh, das ist eine ziemlich schwere Frage! Da ich TH nach meinem Tag ja eh nicht mehr kenne, würde ich mich für etwas lebendiges entscheiden. Etwas, was ich genau an diesem Tag, in dem Moment leben kann. Ich würde mir als erstes die ganzen DVD's anschauen, nach der Reihe geordnet, damit ich sehen kann, wie sich die Band, wie ich mich entwicket habe. Ich würde mir ein letztes Mal die Erinnerungen an die Konzerte und tollen Momente in meinen Kopf zurückholen, die für mich bis zu diesem Tag immer heilig gewesen sind. Ich würde die selbstgedrehten Videos vor und nach den Konzerten anschauen, nocheinmal die Freude in mir aufleben lassen, die ich in diesen Momenten empfunden habe - und ich würde die Leute anrufen, mit denen ich nichts mehr zu tun hätte, wenn es TH nicht mehr in meinem Leben geben würde. Die Leute, die mit trotz weniger Verbindung in Erinnerung geblieben sind.
Und Musik. Die würd ich den ganzen Tag hören - hoch und runter - und nur meine Lieblingslieder. Die Lieder die mich mit der Band verbinden. Und das am liebsten in meinem Auto. Tür zu - Gas geben - Radio aufdrehen und aus voller Kehle mitsingen. Das letzte was ich höre würde wäre Durch dem Monsun (wir kehren zum Ursprung zurück und so xD).

Du schreibst, dass du nicht viel vom 'Management von Heute hälst'. Wie kommt das? Kennst du dich genau aus, was da passiert oder sind es eher Spekulationen?
Tja, wenn ich das mal so genau wüsste. Ich behaupte mal nicht, dass ich ein anderes Wissen habe als andere Fans, aber wenn man sich einfach einmal die Musikbranche von heute anschaut sieht man doch ein ganz klares Bild von Managern bzw. in diesem Fall auch dem Produzententeam.
Das was ich jetzt schreibe ist alles rein spekulativ und ich möchte niemanden in seiner eigenen Denkensweise beeinflussen, doch in meinen Augen ist das eine klasklare Sache: Auch Bill&Co sind ein Produkt, was dem dt. Musikamarkt mitte 2005 zur Verfügung gestellt wurde. Nach so langer Abstinenz von richtigen Teenie-Stars (Echt, Backstreetboys oder *NSYNC) brachten auch SiMo, Juli oder Wir sind Helden nichts. Es brauchte eine ausdrucksstarke Band, die die Mädels nur so umreißt. Und zufällig war genau zu dieser Zeit der ganze Emolook und Schwarz-Tred voll angesagt, als der gemschminkte Bill und seine Band das Licht der Welt entdeckten. Alles was perfekt geplant. Ich unterstelle Bill nicht, dass er sich auf Anweisung von Jost so anzog oder schminkte, aber er hat es ihm garantiert auch nicht abgeraten. Dabei ist jedoch nicht mitbedacht worden wie es mal weitergeht, wie es ausschaut, wenn es, entgegen aller Erwartungen, doch noch nach einem oder zwei Jahren Erfolg gut läuft?! Durch die Teenie-Vermarktung haben TH es ziemlich schwer, sich in der erwachsenen Musikszene zu etablieren. Man muss jedoch beachten, dass ihre Karriere echt schon ziemlich früh anfing und man glaub ich gar nicht anderes in das Buissnes einsteigen kann.
Des weiteren finde ich es ziemlich schwach von Management, wie sie die Verteilung der Konzerte auf der letzten Tour geregelt haben. Dort sieht man doch, dass auch Jost und sein Team nach Jahren des Erfolgs immer noch geldgeil sind und nichts auf die Fans geben. Dort wo sie, angeblich, was holen können gibts ordentlich Konzerte und die Länder, die, angeblich, eh nicht mehr so auf TH abfahren speisen sie mit einem oder zwei Konzerten ab. Ich weiß nicht genau an wem das liegt und wer das zu entscheiden hat - fakt ist für mich, dass das Management seine Finger da auch mit im Spiel haben muss, also Verantwortliche sind. Natürlich gibts auch noch ein paar Ecken und Kanten an den Jungs, die mich einfach in ihrem Verhalten stören, doch ich denke die muss man auf das Leben als Promi in der Öffentlichkeit schieben, da kann das Management herzlich wenig dafür.

Zuletzt würde ich gerne loswerden, dass mir das Interview wirklich Spaß gemacht hat, es war etwas anderes als das, was man sonst immer so von und über TH liest.
Ein ganz großes Lob dort an euch!

___________________________________________________
Wie gefällt euch das Interview? Sagt ruhig eure Meinung. (:

Wenn ihr gerne Kontakt zu Isabelle aufnehmen möchtet, dann könnt ihr ihr eine Mail an Little_Princess4@gmx.de schreiben!

 

 

Lisa am 12.8.10 21:02


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]

Gratis bloggen bei
myblog.de