th-and-you.com
Photobucket Photobucket
Photobucket
Photobucket
Photobucket
Photobucket
Photobucket
Photobucket
Photobucket
Photobucket
Photobucket
live »15.12.2010 Showcase, Tokio (Japan) tv »derzeit sind leider keine TV-Termine bekannt|currently we've no info about tv-dates!

 

Nick: Traenenschwer_
Name: Maike
Alter: Bald 18
Wohnort: Königsbronn (BaWü

 

 

Warum machst du dieses Interview mit?
Weil ich anderen gerne meine Meinung mitteile.

Kennst du th-and-you.com? Was hälst du von der Seite?
Jetzt kenn ich sie. Werd mal vorbei schaun.

Seit wann bist du Fan?

August 2005

Hast du einen Favoriten? wenn ja, wer?
Mh .. anfangs Bill, so richtig mit verliebt sein, aber mittlerweile .. 'Favoriten' kann mans nich mehr nennen. Ich lieb die ganze Band, weil sie zusammengehört, auch wenn ich Gustav an sich momentan unsympathisch finde, Bill dagegen sehr attraktiv und Tom auch sehr heiß. Aber das kann man nicht Favoriten nennen.

Gab es Zeiten, in denen du dachtest, du wärst keiner mehr?
Nein. Nie!

Was hat sich in der Zeit, wo du Fan bist verändert?
Anfangs fand ich alles toll, was die Jungs machen. Aber es ist ja klar, dass sich die ansichten und die denkweiße ändert, innerhalb von 5 Jahren. Trotzdem liebe ich sie wie anfangs. Nur anders .. intensiver, weil ich sie eben jetzt 'kenne', im Gegensatz zu 2005. Ich hab meine komplette Jugend mit ihnen und ihrer Musik verbracht. Ich hab sie aufwachsen sehen und sich entwickeln. Das ist was Besonderes, auch wenn man sich nicht persönlich kennt.

Was unterscheidet dich von anderen Fans?
Es gibt mit sicherheit Fans, die gleich denken wie ich. Aber eben welche von denen ich mich so unterscheide und welche, von denen ich mich anders unterscheide.

Was würdest du für Tokio Hotel tun? In wie fern?

Also sterben würd ich nicht für sie. Was bringt's mir, wenn ich tot bin, hab ich ja genauso wenig von ihnen, als wenn sie tot wären. Wobei ich mir immer denke, hätte ich die Wahl, zuzusehen, wie Bill gefoltert und gequält wird, oder selbst gequält zu werden und im Gegenzug würde Bill freigelassen, würd ich die Schmerzen auf mich nehmen. Weil ich's einfach allgemein viel schlimmer finde, Leute, die man liebt leiden zusehen, als wenn ich selbst leide.
Was Geld angeht .. soviel wie eben in meinem Büget ist. Und hinter ihnen steh ich seit Anfang. Also da kann mir keiner was vormachen, verteidigen tu ich sie bis auf's Blut. Wobei ich auch zugeb, wenn ich was nicht so gut finde, was sie machen.

Hat Tokio Hotel etwas in deinem Leben bewirkt? verändert?
Ja. Dadurch, dass ich von anfang an zu meinem Fandasein gestanden hab und viele mich deshalb dumm angemacht haben, bin ich sehr selbstbewusst geworden. Ihre Lieder und einfach dass es sie gibt, gibt mir so unendlich viel. Ich hatte so 2007 manchmal so meine extremen Depriphasen, ich weiß nicht was wär, wenn TH nicht gewesen wären. Ich dachte immer "Wenn du dich jetzt umbringst, bekommst du die neuen Lieder von TH nicht zu Ohren" etc. Sie waren mein einziger Lebenssinn. Das ist krass. Ich liebe diese Band so unendlich für alles, was sie getan haben, das kann man in Worten nicht beschreiben. Entweder man fühlt genauso, oder man kanns nicht nachvollziehen.

Hat dich die Band oder ein Mitglied schonmal enttäuscht? wann und warum?

Hmm .. manchmal find ichs schade, dass Bill und Tom Sachen so übertrieben darstellen, für ihr Image. Z.b. ihre Liebe zu Hunden/ Tieren. Ich glaub, das ist etwas übertrieben, wobei das gut sein kann, dass man im Biz eben so handeln muss. Und von enttäuschen kann man da nicht reden. Das ist eben meine Meinung, aber ist ja ihr Ding, was sie tun und lassen und was sie für richtig empfinden. Vllt ist es ja auch nicht übertrieben und sie sind einfach so, wer weiß.
Ah ! Jetzt fällt mir was ein, was mich WIRKLICH enttäuscht hat. Dass sie beim Radio Regenbogen Award 2010 nicht auf dem Teppich waren. Wenn sie schon einmal in BaWü sind. Und uns lassen sie am Teppich, bis die Show beginnt in dem Glauben die Jungs kommen noch. Wobei da die Jungs wieder nichts für können. Aber dass sie da waren, aber ihren Arsch nicht mal kurz auf den Teppich bewegen konnten, DAS hat mich richtig enttäuscht. Kein Statement, keine Entschuldigung, keine Erklärung. Nichts. Da dacht ich echt nur so, das kann's echt nicht sein. Wirklich nich. Das hat ein bisschen gebraucht, bis ich wieder runtergekommen war. Das war nämlich nicht nur Enttäuschung, sondern da waren auch Wut und sogar ein bisschen Hass dabei.

Fühlst du dich von der Band im Stich gelassen?

Ein bisschen, weil sie so viel im Ausland sind und wirklich gar nich mehr in DE. Und wenn sie in DE sind, dann nur im Norden oben. Süden hat Arschkarte. Schon fast immer. Aber muss wohl so sein, wenn sie denn mal wieder mehr Termine hier machen, find ich das okay.

Im Folgenden bitten wir dich in einem Text zu schreiben Alles, was dir einfällt zu deinem Leben als Fan. Hast du schon besondere Aktionen für Tokio Hotel gemacht? Irgendwelche verrückte Dinge? Wie lange glaubst du gibt es Tokio Hotel noch?
Warum haben die Jungs deiner Meinung nach so einen Erfolg?

Als alles angefangen hat hab ich mit ner ehemaligen Freundin nen ewig langen Fanbrief angefangen. Bis 15 Meter sind wir gekommen. Er liegt immer noch in meinem Schrank : D Verrückte Dinge .. nein, so war ich noch nie drauf .. an Konzerten bin ich echt hinterfotzig und komm IMMER nach vorne, da vergess ich alles andere, meine Freundin hat das passend ausgedrückt: "Wenn's um die erste Reihe bei TH geht, wirst du zum Amokläufer." Ahja und auf der HUMANOID Tour hab ich einen Tag vorher beschlossen, dass ich nach Genf aufs Konzert gehe, weil Karten verschenkt wurden. Schnell Fahrer gesucht, zum Glück gefunden und das dann echt durchgezogen. DAS war das verrückteste, das ich je getan hab. "Hey, ich hab grad beschlossen, ich fahr morgen 6 Stunden nach Genf auf's Konzert. N und A holen mich ab, hab sie gestern im Internet kennengelernt. Karte wird mir geschenkt ich hoff einfach mal, die Frau kommt wirklich. Wir pennen im Auto, ich nehm Schlafsack mit. Tschüss." Waren meine Worte zu meiner Ma und sie nur so "Okay, viel Spaß" Ich werd's nie vergessen. Und dann auch noch 2. Reihe bei Tom, ein lächeln der Twins wegen des Plakates. Ja .. spontane Aktionen sind immer die tollsten (:
Wie lang es die Jungs noch gibt .. so erfolgreich .. hm, ich denke schon noch ein paar Jährchen (:
Und was den Erfolg ausmacht .. einfach, dass sie damals deutsch gesungen haben und so anders waren als alle anderen. Sie waren zur richtigen Zeit am richtigen Ort. Ich denke Bills androgynität spielt eine sehr wichtige Rolle, wenn nicht die wichtigste neben der Musik. Optik und Image ist einfach das A und O wenn man erfolgreich sein will. Und Individuell rüberzukommen, anders aber trotzdem man selbst und glaubhaft. Man muss sein Ding überzeugend rüberbringen. Das haben sie geschafft. Früher etwas mehr als jetzt find ich, aber das ist ansichtssache.

                                                                                

Was genau macht Gustav für dich unsympathisch, wo doch gar nichts sagt, was ihn unsympathisch machen könnte?
Ich weiß auch nicht genau. Früher war er wie so ein Teddy, so süß und hat immer gelacht. Zwar auch nicht viel gesagt, aber wenigstens gelacht. Und jetzt sagt er nichts mehr und hat keinerlei Gefühlsausdrücke im Gesicht, und falls er doch mal einen hat,
dann so like "Ist mir doch egal was hier passiert, ich will in mein Bett." Klar, vielleicht ist er privat ganz anders, als in der  Öffentlichkeit, aber mir kommt's so rüber, als ob er kein Bock auf das ganze hat. Aber vielleicht ist er auch nur ein stiller Genieser. Auf jeden Fall find ich eben, dass man ihm früher total die Freude angesehen hat und den Spaß, den er hat. Jetzt nicht mehr. Und ich denk, er ist total penibel und ordentlich und wird zur totalen Zicke, wenn ihm was nicht passt. Da würd ich glaub total mit ihm aneinander geraten.

Welches ist dein Lieblingsbild der Band oder auch eines einzelnen Mitglieds?

Oh, das ist ganz schwer. Das ändert sich öfters, da muss ich leider passen. Wobei ich das wirklich sehr liebe. .. Ich finds grad nicht. Das was mal als Poster in der BRAVO war, 2005, wo die Jungs so hinten in einem LKW drinstehen ... wisst ihr? Ansonsten such ich nochmal.

Wie weit denkst du, kann man eine Band 'kennen', wie du schreibst?

In so fern eben, wie sie sich geben. Klar wird da vielleicht nur die Hälfte stimmen und die andere Hälfte ist gelogen, aber auch das kann man einschätzen. Das hört sich jetzt vielleicht dumm an, aber ich finde Psychologie sehr interessant und ich rede Stundenweiße mit meiner Freundin darüber, wie Bill wohl wirklich ist. Wie er ist und sich gibt, wenn keine Kameras dabei sind, wenn er bei seiner Familie ist. Wie er eben wirklich ist. Und auch eben durch die Lieder wächst man mit ihnen. Wie sie sich geben, und entwickelt haben seit 2005. Das sind immerhin 5 Jahre, ein halbes Jahrzehnt. Ich denke, da kann man schon viel erfahren bzw 'kennenlernen', wenn man will. Was dann schlussendlich von den Gedanken, die man sich über die Jungs macht wirklich stimmt, das wird man wohl nie erfahren.

Hast du schon viele schlechte Erfahrungen mit anderen Menschen gemacht, weil du Fan bist?

Nein eigentlich gar nicht, wenn ich ehrlich bin. Klar kamen vorallem anfangs immer dumme Sprüche und vorallem Freunde haben mich 'aufgezogen', aber so, dass ich gemobbt wurde oder sogar geschlagen, war das nie bei mir. Von so assozialen Leuten kamen zwar mal assoziale Sprüche, was mich aber nach einer gewissen Zeit gar nicht mehr gejuckt hat. Mittlerweile weiß man ganzes Dorf, dass ich TH Fan bin und haben es auch weitgehend einfach akzeptiert. Klar kommen manchmal noch Bemerkungen am Rande, von Freunden eben oder so, aber das ist auch nicht böse gemeint. Von daher bin ich eigentlich ziemlich gut dran, was das angeht.

Stell dir vor, die Band löst sich auf, einfach, weil sie keine Lust mehr haben, etwas anderes ausprobieren wollen.
Wie stellst du dir deinen Tag vor?

Mein Tag? Ich würde in meinem Zimmer sitzen und heulen. Nicht nur einen Tag. Und ich würde, so fern reden möglich wäre, mit meiner Freundin telefonieren. Aber da will ich wirklich nicht drüber nachdenken.

Was würdest du der Band sagen, wenn du sie jetzt treffen könntest?
Da gibt es einmal die Version, die ich gerne sagen würde, aber die Zeit nicht reichen würde und einmal die Version, auf die es rauslaufen würde a la:
"Hey .. oh bekomm ich ein .. *zitterzitter* auto .. gramm .. b .. bitte?" etc
Die erstere wäre die:
"Danke für alles. Danke dafür, dass es euch gibt, dass ihr eure Lieder mit uns teilt. Danke für all die schönen Konzerte, für die Momente, in denen ich in meiner eigenen Welt war; in eurer Welt.
Für die Momente, in denen ich alles vergessen konnte. In denen alles einfach perfekt war. Ihr. Ich. Eine Halle. Eure Lieder. Mehr brauche ich nicht. Wirklich nicht. Ich habe soviel durch euch gelernt, ohne euch persönlich zu kennen. Ihr habt mein Leben bereichert und ich bin euch wirklich so unendlich dankbar für alles. Ihr wart noch nie 'nur' eine Band für mich. Ihr seid mehr. Viel mehr. Danke."
Oh Gott, ich liebe diese Band (:

Sonst noch irgendwas, was du loswerden willst?

Ich hoff, ich muss die Fan Zeit nie missen. Ich liebe es, auf Konzerten Leute kennenzulernen, die denken und fühlen wie ich. Das ist ein so tolles Gefühl.
Danke Leute :*

                                                                                

Was haltet ihr vom Interview?
Lasst doch ein paar Kommentare da! (:

29.8.10 19:37
 


bisher 4 Kommentar(e)     TrackBack-URL


(29.8.10 21:34)
bescheuert. durchgeknallot. Mehr fällt mir abSoluT nish ein.


(30.8.10 11:30)
cooles Interview.


(31.8.10 18:25)
Wow. Kann ich nur sagen. Ich bin noch nicht so lange Fan wie sie und hab noch nich so viel erlebt. Aber was ich erlebt hab war das beste ein wundertolles Konzert ohne Gedanken an was anderes. Musik. Alles mit der besten Freundin teilen. Und ich liebe sie genauso wie die aus dem interwiev. Fan sein ist der hamma. Und ich verstehe nicht wie ich früher anders denken konnte.
Lg Tintin

P.s. Echt toll <3


Maike (1.9.10 19:33)
Danke (:

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen

Gratis bloggen bei
myblog.de